Deutschland - Museumseisenbahnen und Dampflokfahrten

Fahrten mit Dampflokomotiven und Museumseisenbahnen in Deutschland

Von Dampflokomotiven gezogene Eisenbahnen gehörten noch bis in die 1980er Jahre hinein zum Alltag des Zugverkehrs. Heute hingegen sieht man auf den üblichen Stecken nur noch Diesel- und E-Loks. Doch die alten mit Kohle und Wasserdampf betriebenen Lokomotiven haben viele Freunde und Anhänger, das gilt natürlich auch für die gesamte historische Eisenbahntechnik. Deshalb werden auf einigen Strecken immer noch und auf manchen wieder die vorab meist aufwendig restaurierten alten Züge eingesetzt. Es gibt einige touristisch interessante Strecken, auf denen ein täglicher Betrieb mit Dampflokomotiven unterhalten wird, und sehr viele, auf denen gelegentlich Fahrten mit Museumseisenbahnen stattfinden.

Mit historischen Zügen und Dampflokomotiven betriebene Strecken und Museumseisenbahnen in Deutschland:

Harzer Schmalspurbahnen
Dampflokfahrten quer durch den gesamten Harz bis hinauf zum Brocken, auf dem größten mit traditionellen Eisenbahnen betriebenen Schienennetz in Deutschland.
Rasender Roland
Auf einer Spurweite von gerade mal 750 Millimetern fahren mit Dampflokomotiven bespannte Züge auf mehreren Strecken zu bekannten Seebädern auf der Insel Rügen.
Bäderbahn Molli an der Ostsee
Die mit Dampflokomotiven betriebene historische Schmalspurbahn verkehrt wie eh und je zwischen Bad Doberan, Heiligendamm und Kühlungsborn West. Besonders interessant ist der Streckenverlauf innerhalb von Bad Doberan, wo die Gleise direkt durch die engen Straßen der Innenstadt führen.
Zittauer Schmalspurbahn
Zwischen Zittau und dem Zittauer Gebirge verkehrt eine mit Dampflokomotiven betriebene Schmalspurbahn. Sie wird auch als Bimmelbahn bezeichnet und ist eine Touristenattraktion, die sich niemand entgehen lassen sollte.
Historische Chiemsee-Bahn
Bereits seit 1887 bringt in Prien eine bis heute original erhaltene Dampfstraßenbahn Touristen und Ausflügler zur Schiffsanlegestelle am Chiemsee.
Museumspferdebahn Insel Spiekeroog
Mit einer Unterbrechung von 32 Jahren befördert die Spiekerooger Pferdebahn bereits seit 1885 Urlauber und Gäste auf der Nordseeinsel vom Inselort zum Strand. Sie ist damit die einzige regelmäßig betriebene Pferdebahn in Deutschland. Außerdem gibt es auf den Ostfriesischen Inseln weitere Kleinbahnen, wie die Borkumer Kleinbahn, die Langeooger Inselbahn und die Wangerooger Inselbahn.
Fichtelbergbahn
Im Erzgebirge fährt eine mit Dampflokomotiven betriebene Schmalspurbahn zum Kurort Oberwiesenthal, der unterhalb des Fichtelberges liegenden höchsten Stadt Deutschlands. Die Fahrt mit der historischen Eisenbahn ist ein beliebtes Freizeitvergnügen.
Bergbahn Oberweißbach
Die steilste Standseilbahn der Welt für normalspurige Wagen befindet sich im Schwarzatal im Thüringer Wald.
Fränkisches Freilandmuseum Fladungen mit Museumseisenbahn
Ein Museumsdorf in der Rhön mit historischen Bauernhöfen und Werkstätten, einer Dorfkirche, Tieren, Bauerngarten und vielem mehr. Außerdem verkehrt regelmäßig die historische Museumseisenbahn zur Nachbarstadt Ostheim.

www.sauerlaender-kleinbahn.de
Zwischen Mai und Oktober rollen originalgetreue Züge einer musealen Kleinbahn durch die Landschaft des Elsetals und vermitteln das Reisegefühl vergangener Zeiten.
 

Weitere historische Eisenbahnen und mit Dampflokomotiven betriebenen Strecken in Deutschland, die auch von unseren Seitenbesuchern eingetragen wurden:

  • Angeler Dampfeisenbahn in Schleswig-Holstein - Die Museumsbahn führt in den Sommermonaten zwischen Kappeln und Süderbrarup einen regelmäßigen Eisenbahnverkehr mit Dampflokomotiven durch. Informationen unter www.angelner-dampfeisenbahn.de.
  • Museumsbahn der MPSB bei Anklam - Einst war die bis 1970 betriebene Schmalspurstrecke der Mecklenburg-Pommerschen Schmalspurbahn (MPSB) über 250 km lang. Hiervon wurde 1999 von einem Verein ein kleines Teilstück zwischen Schwichtenberg und Uhlenhorst wieder in Betrieb genommen, auf dem seither regelmäßig ein kleiner Eisenbahnverkehr mit historischen Fahrzeugen durchgeführt wird. Informationen unter www.mpsb.de.
  • Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen bei Bremen - Zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf verkehrt die älteste Museum-Eisenbahn Deutschlands. Die 35 km lange Schmalspurstrecke wird bereits seit 1966 mit dampfbetriebenen Zügen nur noch für Touristen und Eisenbahnbegeisterte betrieben. Informationen unter www.museumseisenbahn.de.
  • Prignitzer Kleinbahnmuseum im Nordwesten von Brandenburg - Der kleine Ort Lindenberg war einmal Knotenpunkt der zwischen Kyritz, Breddin, Glöwen, Havelberg, Perleberg und Pritzwalk verkehrenden Prignitzer Kleinbahn. Als Erinnerung an die Bahn, die auch als Pollo bezeichnet wird, hat ein Verein ein kleines Museum in Lindenberg eingerichtet und sogar einen Teil der Strecke wiedereröffnet, auf dem seither regelmäßig ein Museumsbahnbetrieb mit originalen Fahrzeugen stattfindet. Informationen unter www.pollo.de.
  • Museumseisenbahn Hamburg-Bergedorf und Geesthacht - Sechs mal im Jahr führt die Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn e.V einen meist mit Dampflokomotive betriebenen Museums-Eisenbahnverkehr zwischen Hamburg-Bergedorf und Geesthacht durch. Informationen unter eisenbahn.geesthacht.de.
  • Döllnitzbahn in Nordsachsen - Regelmäßiger Fahr- und Linienbetrieb auf der Schmalspurstrecke Oschatz–Mügeln–Kemmlitz/Glossen, der an den Wochenenden mit historischen Dampfloks durchgeführt wird. Informationen unter www.doellnitzbahn.de.
  • Waldeisenbahn Muskau in der Oberlausitz - Zwischen Weißwasser und Bad Muskau, mit dem berühmten Muskauer Park, und zwischen Weißwasser und Kromlau, mit dem Kromlauer Rhododendronpark, verkehrt die längste in der Spurweite von 600 mm, mit Dampflokomotiven betriebene Museumseisenbahn Deutschlands. Informationen unter www.waldeisenbahn.de.
  • Niederlausitzer Museumseisenbahn - Regelmäßiger Fahrbetrieb mit Dampfloks und historischen Waggons auf der Strecke von Finsterwalde nach Crinitz. Informationen unter www.niederlausitzer-museumseisenbahn.de.
  • Preßnitztalbahn im Erzgebirge - Zwischen Steinbach und Jöhstadt verkehrt regelmäßig eine mit Dampflokomotiven betriebene Schmalspurbahn, die ab 1993, nach zehnjähriger Stilllegung, als Museumseisenbahn wieder in Betrieb ging. Informationen unter www.pressnitztalbahn.de.
  • Museumsbahn Schönheide im Erzgebirge - Regelmäßig verkehrt auf einer 1881 eröffneten Schmalspurstrecke zwischen Schönheide und Stützengrün eine von Dampf- und Diesellokomotiven angetriebene Eisenbahn, die heutzutage von einem 1991 gegründeten Verein betrieben wird. Am Bahnhof gibt es außerdem ein kleines Museum. Informationen unter www.museumsbahn-schoenheide.de.
  • Hespertalbahn in Essen (Ruhrgebiet) - Zwischen dem Alten Bahnhof Essen-Kupferdreh und Haus Scheppen verkehrt regelmäßig am Baldeneysee eine Museumseisenbahn, die zum Teil mit einer Dampflok betrieben wird. Informationen unter www.hespertalbahn.de.
  • Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth in Gütersloh - Eine kleine Museumsbahn im Norden der Stadt Gütersloh die an den Wochenenden auf einer schmalspurigen Kleinbahnanlage mit Dampfloks bespannte Züge fahren lässt. Informationen unter www.dampfkleinbahn.de.
  • Brohltalbahn in der Eifel - Eine Schmalspurstrecke mit dampfbetriebenem Zug, der auch Vulkan-Express genannt wird. Informationen unter www.vulkan-express.de.
  • Selfkantbahn bei Aachen - Auf der letzten erhaltenen Schmalspurstrecke der ehemaligen Geilenkirchener Kreisbahn, findet an Sonn- und Feiertagen ein Museumsbetrieb mit historischen Dampflokomotiven statt. Informationen unter www.selfkantbahn.de und www.selfkantbahn-impressionen.de.
  • Museumseisenbahn Hessencourrier - Zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Naumburg im Habichtswald verkehrt regelmäßig eine meist mit einer Dampflok betriebene Museumseisenbahn, in der sogar die Schaffner in historischer Kleidung auftreten. Informationen unter www.hessencourrier.de.
  • Aartalbahn im Taunus - Eine mit historischen Zügen und zum Teil mit Draisinen betriebene Eisenbahnstrecke durch den Taunus. Die Bahnstrecke steht unter Denkmalschutz und führt von Wiesbaden nach Diez. Informationen unter www.aartalbahn.de.
  • Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein - Eine Ausstellung mit mehr als 40 Triebfahrzeugen und über 150 Wagen im ehemaligen Bahnbetriebswerk Darmstadt-Kranichstein. Außerdem werden regelmäßig Sonderfahrten mit der Dampflok organisiert. Informationen unter www.bahnwelt.de.
  • Eisenbahnmuseum in Bebra - Die Stadt Bebra ist als Eisenbahnknotenpunkt bekannt. Rund um einen stillgelegten Wasserturm hat deshalb ein Verein ein großes Eisenbahnmuseum sowie eine Schmalspurbahn als Museumseisenbahn eingerichtet. Informationen unter www.ef-bebra.de.
  • Eisenbahnmuseum in Neustadt an der Weinstraße mit Kuckucksbähnel - Historische Fahrzeuge in einem Lokschuppen aus der Anfangszeit der Eisenbahn und Fahrten mit einem Museumszug. Informationen unter www.eisenbahnmuseum-neustadt.de.
  • Ostertalbahn im Saarland - Regelmäßiger Betrieb einer Museumsbahn, zu besonderen Anlässen auch mit Dampflokbespannung, zwischen Ottweiler und Schwarzerden. Informationen unter www.ostertalbahn.de.
  • Dampfbahn Fränkische Schweiz - Eine von einem Verein betriebene Museumseisenbahn in Wiesenttal, die zugleich die älteste Museumsbahn in Franken ist. Informationen unter www.dfs.ebermannstadt.de.
  • Strohgäubahn der GES-Stuttgart - Regelmäßig finden mit Dampfloks betriebene Fahrten im "Sofazügle" oder dem "Feurigen Elias" statt, die durch das landschaftlich reizvolle Strohgäu führen. Informationen unter www.ges-ev.de.
  • Achertalbahn im Nordschwarzwald - Die Achertalbahn ist eine 10,7 km lange Nebenstrecke von Achern nach Ottenhöfen, auf der in den Sommermonaten fahrplanmäßig Dampflokfahrten stattfinden. Informationen unter www.achertaeler-eisenbahnverein.de.
  • Wutachtalbahn im Schwarzwald - Die Bahnlinie gehört zu den außergewöhnlichsten Eisenbahnstrecken Deutschlands. Sie führt durch die Bergwelt des südlichen Schwarzwaldes. Wegen ihres kurvenreichen Verlaufes und besonders wegen eines Kreiskehrtunnels wird sie auch Sauschwänzlebahn genannt. Heutzutage findet auf der Strecke ein Museumsbahnbetrieb mit historischen Eisenbahnen statt. Informationen unter www.wutachtalbahn.de und www.sauschwaenzlebahn.de.
  • Kandertalbahn im Schwarzwald - In den Sommermonaten fahren sonntags von Dampflokomotiven angetriebene Traditionszüge durch das Kandertal im südlichen Schwarzwald. Informationen unter www.kandertalbahn.de.
  • Kaiserstuhlbahn am Oberrhein - Eine Museumseisenbahn, die unter dem Namen Rebenbummler bekannt ist, fährt auf einer historischen Strecke durch die Berge des Kaiserstuhls von Riegel nach Breisach. Informationen unter www.rebenbummler.de.
  • Härtsfeld-Museumsbahn in Schwaben - Als Museumsbahn hat der Verein "Härtsfeld-Museumsbahn e. V." einen Teil der einst von Aalen nach Dillingen verkehrenden Härtsfeldbahn wieder hergerichtet. Im Sommer verkehren zum Teil per Dampfloks betriebene Traditionszüge auf der Strecke. Informationen unter www.hmb-ev.de.
  • Albbähnle in der Schwäbischen Alb - Auf der Schmalspurstrecke zwischen Amstetten und Oppingen finden regelmäßig Fahrten mit Dampf- und Dieselzügen der Ulmer Eisenbahnfreunde statt. Informationen unter www.albbaehnle.de.
  • Lokalbahn Amstetten–Gerstetten - Eine weitere Strecke der Ulmer Eisenbahnfreunde, auf der sowohl Züge mit einer Dampflokomotive als auch mit einem historischen Triebwagen verkehren, führt ebenfalls von Amstetten aus nach Gerstetten. Informationen unter www.uef-lokalbahn.de.
  • Öchsle in Oberschwaben - Eine Museumsschmalspurbahn, die fahrplanmäßig zwischen Ochsenhausen und Warthausen verkehrt und mit alten Dampflokomotiven und historischen Diesellokomotiven betrieben wird. Informationen unter www.oechsle-bahn.de.
  • Schwäbische Waldbahn - Von Schorndorf über Rudersberg nach Welzheim verkehrt regelmäßig eine mit Dampflokomotive betriebene Museumseisenbahn. Die Strecke ist auch unter dem Namen Wieslauftalbahn bekannt. Informationen unter www.schwaebische-waldbahn.de.
  • UEF-Historischer Dampfschnellzug e.V. in Leutenbach (Baden-Württemberg) - Sonderfahrten im Schnellzug mit Dampflok und Wagen aus den 30er Jahren durch die südlichen Regionen Deutschlands. Informationen unter www.historischer-dampfschnellzug.de.
  • Bayerisches Eisenbahnmuseum - Eisenbahnmuseum in Nördlingen mit großem Freigelände und zwei Museumsstrecken auf denen regelmäßiger Fahrbetrieb durchgeführt wird. Informationen unter www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de.
  • Chiemgauer Lokalbahn - Von Bad Endorf über Amerang nach Obing fährt in den Sommermonaten regelmäßig eine Museumseisenbahn, die an manchen Tagen auch von einer Dampflokomotive angetrieben wird. Informationen unter www.leo-online.org.
  • VVM-Museumsbahn in Schleswig-Holstein und Hamburg - An mehreren Standorten (Schönberger Strand, Aumühle bei Reinbek und Hamburg-Wohldorf) betreibt der gemeinnützige Verein Verkehrsamateure und Musemsbahn kleine Ausstellungen mit historischen Eisenbahnen und Straßenbahnen. Es finden außerdem regelmäßig Fahrten mit einigen dieser Ausstellungstücke statt. Informationen unter www.vvm-museumsbahn.de.
  • Lößnitzgrundbahn - Zwischen Radebeul und Radeburg verkehren täglich von Dampflokomotiven angetriebene Schmalspurbahnen. Da ein Bahnhof auch in Moritzburg liegt, kann die Bahnfahrt auch mit der Besichtigung von Schloss Moritzburg kombiniert werden. Informationen unter www.loessnitzgrundbahn.de.
  • Schmalspurbahn "Lütt Kaffeebrenner" - Der „Lütt Kaffeebrenner“ ist eine Schmalspurbahn mit einer 600mm Spurweite. Nur 10 Minuten vom Ostseebad Boltenhagen entfernt, fährt die Kleinbahn von April bis Oktober werktäglich die Strecke Klütz-Reppenhagen und zurück. Entfliehen Sie der Hektik, und steigen Sie ein in die originalgetreu restaurierten Personenwagen der „Holzklasse“ ...und auf den offenen Plattformen lassen sich unsere Fahrgäste gerne den Fahrtwind und die Qualmwolken des „Feuerrosses“ um die Ohren wehen. Die gemütliche Fahrt durch den reizvollen „Klützer Winkel“ mit Blick auf die urwüchsige Landschaft ist immer wieder ein nostalgischer Rückblick. Informationen unter www.stiftung-deutsche-kleinbahnen.de. Eingetragen von Stiftung Deutsche Kleinbahnen.
  • Museumsfeldbahn "Wilde Erika" - In dem schönsten Dorf im Heidekreis, Altenboitzen, beginnt und endet die Fahrt mit der Böhmetal-Kleinbahn. Auf 600 mm Schmalspur fahren die Züge und Draisinen in das Nachbardorf Hollige und zurück. Die Züge fahren bis zum 1.11. an jedem Samstag und Sonntag um 14:05 und die Draisinen auf Vorbestellung um 15:15, im November fährt der Zug jeden Samstag um 13:00, am 24. Dezember und 1.Januar ab Altenboitzen Bahnhof (Haus Nr. 47). Informationen unter www.boehmetalbahn.de. Eingetragen von Böhmetal-Kleinbahn.
  • Steilstreckenerlebnis zwischen Linz und Kalenborn Schienenbus VT 798 - Ein historischer Schienenbus aus den fünfziger Jahren pendelt stündlich vom Bahnhof Linz am Rhein, durch das Kasbachtal nach Kalenborn. Fahrplan jeden Samstag, Sonntag und Feiertag. Abfahrt Linz 10:00 Uhr, 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:00 Uhr, 16:00 Uhr, 17:00 Uhr und 18:00 Uhr. Informationen unter www.zugtouren.de. Eingetragen von Kasbachtalbahn.

Wir freuen uns über Ihre Tipps zum Thema Modelleisenbahnen in Deutschland, die in den Eingabefeldern im unteren Bereich auf dieser Seite eingetragen werden können.

Andere erwähnenswerte Museums-, Erlebnis- und Parkbahnen:

  • Museumsbahn Bremerhaven-Bederkesa - Mit historischen Fahrzeugen wird auf der Eisenbahnstrecke zwischen Bemerhaven und Bad Bederkesa ein regelmäßiger Museumsbahnbetrieb durchgeführt. Informationen unter http://www.museumsbahn-bremerhaven-bederkesa.de.
  • Buckower Kleinbahn (Märkische Schweiz) - Auf der vom Eisenbahnverein Märkische Schweiz e.V. betriebenen Strecke fährt regelmäßig zwischen Buckow und Müncheberg eine mit Elektro- und Dieselloks angetriebene Museumseisenbahn. Informationen unter www.bkb-info.de.
  • Parkeisenbahn in Berlin-Wuhlheide - Die 7,5 km lange Parkeisenbahn entstand aus der 1956 errichteten Pioniereisenbahn im Erholungspark Wuhlheide. Sie wurde nach der Wende erheblich ausgebaut und besitzt viele historische Wagen und Lokomotiven. Informationen unter www.berliner-parkeisenbahn.de.
  • Britzer Parkeisenbahn im Britzer Garten in Berlin mit historischen Fahrzeugen und Nachbauten.
  • Kirnitzschtalbahn - Zwischen Bad Schandau und dem Lichtenhainer Wasserfall fährt eine Überlandstraßenbahn durch das reizvolle Kirnitzschtal. Sie dient seit 1898 nur dem Transport von Ausflugsgästen und ist bis zum heutigen Tag ein gern genutztes Beförderungsmittel für einen Tagesausflug in der Sächsischen Schweiz. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kirnitzschtalbahn.
  • Historische Feldbahn Dresden im Feldbahnmuseum Herrenleite (Lohmen) - Eine große Sammlung an alten Feldbahnwagen und Lokomotiven, die hauptsächlich aus der ehemaligen DDR aber auch aus anderen Teilen Deutschlands stammen. An manchen Tagen können die Besucher auch mit der Feldbahn mitfahren. Informationen unter www.feldbahnmuseum-herrenleite.de.
  • Dresdner Parkeisenbahn - Die 7,2 km lange Schmalspurbahn im Großen Garten entstand aus einer Pioniereisenbahn und besitzt historische Lokomotiven und Wagen. Informationen unter www.parkeisenbahn-dresden.de.
  • Parkeisenbahn und Märchengarten in Bernburg (Saale) - Am Stadtrand von Bernburg gibt es mit der 1969 als Pioniereisenbahn eröffneten Parkeisenbahn und mit dem Märchenpark, in dem sich mehrere Märchenmotive per Knopfdruck bewegen lassen, weitere Attraktionen, die nicht nur die kleinen Besucher begeistern. Informationen unter www.bernburger-freizeit.de.
  • Sächsisches Schmalspureisenbahn Museum Rittersgrün e.V. - Aus dem ehemaligen Bahnhof in Oberrittersgrün entstand 1977 das erste Eisenbahnmuseum der DDR. Es umfasst heute den Museumsbahnhof mit Lokschuppen und Freigelände, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, mehrere Ausstellungen und eine extra für die Besucher erbaute Parkbahn. Informationen unter www.schmalspurmuseum.de.
  • Wanderbahn im Regental (Bayerischer Wald) - Zwischen Viechtach und Gotteszell fahren regelmäßig historischen Schienenfahrzeugen durch das wildromantische Tal des Schwarzen Regen. Informationen unter www.wanderbahn.org.
  • Wachtlbahn in Kiefersfelden bei Rosenheim - Zwischen Kiefersfelden und Thiersee in Österreich verkehrt eine elektrisch betriebene Schmalspurbahn, die ursprünglich als Werksbahn erbaut wurde und seit 1991 touristisch als Personenzug genutzt wird. Informationen unter www.wachtl-bahn.de.
  • Torfbahn Bad Wurzach im Allgäu - Bei Bad Wurzach liegt das Wurzacher Ried, das eines der bedeutendsten Hochmoorgebiete in Süddeutschland ist und deshalb vollständig unter Naturschutz steht. Einst wurde hier Torf abgebaut. Daran erinnert heute ein Museum, dass in einem ehemaligen Torfwerk eingerichtet wurde und von dem aus auch Fahrten auf der 1,5 km langen Strecke der Torfbahn starten. Am Museum befindet sich außerdem ein Torflehrpfad. Informationen unter www.torfbahn.de.

Museen in Deutschland zum Thema Eisenbahn, Modelleisenbahn, Technik, und vielen mehr:

Hier können Eintrittskarten für beliebte Sehenswürdigkeiten und Museen im Internet erworben werden, um Warteschlangen zu vermeiden, sowie Bücher über Museen in Deutschland von Amazon.de.

Weitere Tipps zum Thema Ausflug und Urlaub in Deutschland:

Weitere Erlebnisausflüge in Deutschland:

 

Museumseisenbahnen und Dampflokfahrten in Deutschland eintragen:

Name oder Pseudonym *:
Bezeichung der Strecke, der Einrichtung oder des Vereins *:
URL bzw. Link (wenn vorhanden):
Kurztext über regelmäßige Dampflok- oder Museumsfahrten *:
E-Mail (wird nicht angezeigt) *:
Eingabe prüfen:

Unpassende und gesetzeswidrige Einträge werden unverzüglich gelöscht.

*Pflichtfelder



Weihnachtsgeschenke bei Amazon

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.