Deutschland - Dinosaurier

Dinosaurier und Urzeittiere in Deutschland

170 Millionen Jahre lang, vom Mesozoikum bis zum Ende der Kreidezeit vor 65 Millionen Jahren, war die Erde von Dinosauriern bewohnt, mit immer wieder durch die Evolution neu entstandenen Arten. Zu ihnen gehörten die gewaltigsten Landwirbeltiere, die je gelebt hatten. So wurde z.B. der pflanzenfressende Seismosaurus bis zu 33 Meter und der berühmte fleischfressende Tyrannosaurus Rex bis zu 10 Meter lang. Die Überreste, in Form von versteinerten Knochen, versteinerten Eiern und versteinerten Abdrücken, wurden auf allen Kontinenten gefunden, da in der Zeit der Dinosaurier das gesamte Festland aus dem Superkontinent Pangaea bestand.

Durch ihre gewaltige Größe beeindrucken die Reste der Dinosaurier schon seit langer Zeit die Menschen, weshalb diese in den Sagen und Märchen unserer Vorfahren zu Drachen und Riesen umgedeutet wurden. Durch die Wissenschaft sind wir heutzutage schlauer. Trotzdem ist vieles über die Dinosaurier, die auf Altgriechisch in etwa Schreckliche Eidechsen heißen, noch vieles unerforscht. Doch das, was über die riesigen Tiere bekannt ist, wird in Museen und in Dinosaurierparks vorgestellt. Wobei gerade die Themenparks, in denen die Dinosaurier und andere Urzeittiere als Plastiken originalgetreu rekonstruiert wurden, eine besondere Faszination auf die großen und kleinen Besucher ausüben.

Dinosaurier und andere vorzeitliche Tiere in Deutschland:

Saurierpark Kleinwelka bei Bautzen
Über 200 wissenschaftlich exakt erstellte Plastiken von Sauriern und anderen prähistorischen Geschöpfen gibt es in einem der spektakulärsten Saurierparks Deutschlands in Originalgröße zu bewundern. Hierunter ragen besonders der berühmte Tyrannosaurus Rex und der 15 Meter hohe Brachiosaurus hervor.
Dinosaurier-Park Münchehagen
Der Fund von Dinosaurierfährten am Ortsrand von Münchehagen im Jahre 1980 inspirierte zum Bau eines großen Freilichtmuseums und Dinosaurierparkes, in dem alle weitgehend bekannten Saurier und viele andere Urzeittiere in Originalgröße zu bewundern sind.
Gartenschau in Kaiserslautern
Mit seinen zahlreichen Modellen von Dinosauriern und anderen Urzeittieren sowie seinen vielen Abenteuer- und Spielangeboten ist die im Jahr 2000 im Rahmen der ersten Landesgartenschau von Rheinland-Pfalz eröffnete Parkanlage nicht nur für Erwachsene, sondern besonders auch für Kinder sehr attraktiv.
Naturkundemuseum
Naturkundemuseum in Berlin
Mit dem weltweit größten aufgebauten Skelett eines Dinosauriers ist das Museum für Naturkunde einzigartig. Es gehört deshalb zu den faszinierendsten musealen Einrichtungen der deutschen Hauptstadt.
Urweltmuseum Hauff
Eine große Ausstellung mit Fossilien, Tiermodellen, Schautafeln und einem Dinosaurierpark zeigt wie die Erde vor 180 Millionen Jahren im Gebiet der heutigen Schwäbischen Alb aussah.
Jura-Museum Willibaldsburg in Eichstätt
Das paläontologisches Museum zeigt zahlreiche fossile Stücke die in den Steinbrüchen des Altmühltals gefunden wurden und dessen berühmtestes Exemplar den Archäopterix.
 

Weitere Dinosaurieranlagen und Dinosaurierausstellungen in Deutschland, die auch von unseren Seitenbesuchern eingetragen wurden:

  • Saurierspuren bei Barkhausen (Bad Essen in Niedersachsen) - 1921 entdeckte ein Geologe in einem kleinen Steinbruch bei Barkhausen die Fährten von Sauriern, die hier vor etwa 150 Millionen Jahren über eine Schlammfläche liefen. Es wurden in der nachfolgenden Zeit noch weitere Spuren entdeckt, die heute durch eine Glasscheibe betrachtet werden können. Außerdem wurden an dem inzwischen unter Naturschutz stehenden Steinbruch die Modelle eines Sauropoden und eines Theropoden aufgestellt. Lage der Saurierspuren auf der Landkarte von OpenStreetMap.

  • GONDWANA im Saarland - Das Praehistorium in Schiffweiler - Die Urzeit lebt! Zumindestens in der Gemeinde Schiffweiler. Bei einer Urzeitreise können die Besucher, beginnend mit dem Urknall, eine spannende Zeitreise erleben, bei der längst vergangene Welten von Tieren, Pflanzen und Fossilien aus 4,5 Milliarden Jahren Erdgeschichte hautnah zu erleben sind. Informationen unter www.gondwana-praehistorium.de.

  • Dinosaurierland Rügen in Glowe - Mehr als 120 lebensgroße Modelle von Dinosauriern, wie dem Diplodocus, dem Stegosaurus, dem Edaphosaurus und dem Ceratosaurus, sowie von später lebenden Urzeittieren sind im nördlichen Teil der Insel Rügen in einem urwüchsigen Naturerlebnispark zu bewundern. Zur Ausstellung gehören aber auch Urmenschen und ein Steinzeit-Dorf. Informationen unter www.dinosaurierland-ruegen.de.

  • Urzeitpark Sebnitz - Rund 400 Plastiken von urgeschichtlichen Säugetieren und Kleinlebewesen können in einem Park in Sebnitz bewundert werden. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Urzeitpark Sebnitz.

  • Spengler-Museum in Sangerhausen - In dem 1952 eröffneten Museum werden Exponate zu den Themen Geologie, Naturkunde, Eiszeit, Ur- und Frühgeschichte, Mittelalter und Stadtgeschichte gezeigt. Hauptattraktion ist das vollständig erhaltene Skelett eines Mammuts. Informationen unter www.spengler-museum.de.

  • Sciencepark Fehmarn - In Burg auf der Insel Fehmarn präsentiert sich seit 2013 eine große Wissensausstellung, die sich in die Bereiche Galileo-Wissenswelt, Technik & Energie sowie Erde & Leben unterteilt. Es werden unter anderem die Entstehung der Erde und die Entwicklung des Menschen dargestellt. Besonders interessant sind die Fossilien und Modelle von Dinosaurier. Informationen unter www.sciencepark-fehmarn.de.

  • Tier- und Freizeitpark Germendorf - Der ganzjährig geöffnete Park in Oranienburg (Brandenburg) befindet sich an mehreren Seen mit vielen Buchten und kleinen Inseln. Neben einem großen Freigehege und einem Urzeitpark mit Dinosauriern gibt es verschiedene In- und Outdoorattraktionen mit Rutschen, Schaukeln, Klettergerüsten, Badestellen und Imbissangeboten. Informationen unter www.freizeitpark-germendorf.de.

  • Urzeitmuseum in Taufkirchen an der Vils - Sammlung Kapustin - Das Urzeitmuseum in Taufkirchen an der Vils vermittelt in sechs Themenräumen Fossilien aus der Zeit von vor 180 Millionen Jahren bis in die Jungsteinzeit vor 7000 Jahren. Das Museum versucht durch lebensechte Modelle und naturnahe Landschaftsrekonstruktionen die Urzeit dem Besucher auf erlebnisreiche Art zu vermitteln. Als besonderes Highlight steht in der Dinohalle das fast neun Meter lange Skelett des gefährlichsten Raub-Dinosauriers aus dem Jura, dem Allosaurus. Ein originales Mammutskelett kann ebenfalls besichtigt werden! Im eigenen Filmraum werden spektakuläre Dinosaurierfilme gezeigt. Kinder und Erwachsene dürfen sogar Fossilien berühren und in die Hand nehmen. Für Schulklassen und Kindergeburtstage stehen spezielle pädagogische Programme auf der Urzeitkarte. Informationen unter www.urzeitmuseum.de. Eingetragen vom Urzeitmuseum.

  • Dinosaurier Museum Tübingen - Die paläontologische Sammlung der Uni Tübingen ist wirklich sehenswert und sehr umfangreich. Den Sammlungsschwerpunkt bilden Wirbeltiere und wirbellose Tiere des Erdmittelalters, aber auch Exponate älterer und jüngerer Zeitalter wie Schwimmsaurier, Dinosaurier, Landsaurier, säugerähnliche Saurier und Flugsaurier. Darüber hinaus sind Fische aus dem Jura, Ammoniten, Seelilien und fossile Landpflanzen ausgestellt. Informationen unter www.paleo.uni-tuebingen.de/index.php?id=4. Eingetragen von Erkut.


Alle interessanten Museen, Ausstellungen und Themenparks in Deutschland:

Hier können Eintrittskarten für beliebte Sehenswürdigkeiten und Museen im Internet erworben werden, um Warteschlangen zu vermeiden, sowie Bücher über Museen in Deutschland von Amozon.de.

 

Ausstellung mit Dinosauriern und Urzeittieren in Deutschland eintragen:

Name oder Pseudonym *:
Bezeichnung des Ausflugs- oder Freizeitziels *:
URL bzw. Link (wenn vorhanden):
Kurztext zum Ausflugs- oder Freizeitziel *:
E-Mail (wird nicht angezeigt) *:
Eingabe prüfen:

Unpassende und gesetzeswidrige Einträge werden unverzüglich gelöscht.

*Pflichtfelder



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.