Niedersachsen - Ausflugsziele

Gifhorn - Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum

Mühlenmuseum Gifhorn: Mühle Sanssouci + Dorfplatz Mühlenmuseum Gifhorn: Mühle von Mykonos Mühlenmuseum Gifhorn: Mühlen Südeuropa Mühlenmuseum Gifhorn: Wassermühle Südkorea

« zurück    Gifhorn    weiter »

In dem weltweit einmaligen Freilichtmuseum sind voll funktionstüchtige Nachbauten von berühmten Wind- und Wassermühlen in Originalgröße aber auch am originalen Standort abgebaute und hier wieder aufgebaute Mühlen zu bewundern. Zugleich kann man in dem Museum aber auch Ideen für den nächsten Urlaub sammeln. Das liegt daran, dass interessanterweise viele der Exponate aus beliebten Reiseregionen stammen. Außerdem hat der Initiator dieses Museum, Horst Wrobel, zusammen mit den Mühlen auch gleich die Landschaft und die Kultur der ursprünglichen Umgebung in Szene gesetzt.

So steht zum Beispiel der Nachbau einer der in vielen Reiseführern abgebildeten Mühlen von der griechischen Insel Mykonos auch in einer passend gestalteten Landschaft und die durch den Dichter Alphonse Daudet bekannt gewordene Mühle aus der Provence (dort ebenfalls ein Touristenmagnet) zeigt wie am originalen Standort eine Ausstellung über den Dichter. Außerdem werden historische Ansichten der Mühlen und Informationen zu den Lebensbedingungen der einst dort lebenden Menschen nebst deren Arbeitsgeräte gezeigt. Im Prinzip ist dadurch schon jede einzelne Mühle ein spannendes Museum für sich allein.

Doch diese Mühlen sind noch lange nicht alles. Genau genommen sind sie nur ein kleiner Teil des gesamten Museums. Noch mehr Mühlen stehen nämlich als maßstabsgerecht nachgebaute Modelle in einer Halle. Außerdem gibt es noch einen historischen Dorfplatz mit zum Teil umgesetzten und zum Teil im traditionellen Stil errichteten Häusern. Hier steht auch das als Gasthaus genutzte Trachtenhaus mit einer Ausstellung internationaler Trachten und einem holzgefeuerten Steinbackofen, in dem das hier angebotene Brot gebacken wird. 500 Gäste finden in diesem niedersächsischen Hallenhaus Platz und regelmäßig tritt auch die Gifhorner Trachtentanzgruppe auf.

Wie daran schon zu erkennen ist, drehen sich bei dem im Sommerhalbjahr täglich geöffneten Freilichtmuseum nicht einfach nur Wind- und Wasserräder. Die Bandbreite der Ausstellung ist viel größer. Und alles zu erwähnen, würde diesen Artikel sprengen. Aber auf die ebenfalls auf dem Gelände des Museums stehende russische Holzkirche möchten wir noch hinweisen. Diese wurde 1995 sogar vom Moskauer Patriarch Aleksij II. geweiht, dem Oberhaupt der russisch-orthodoxen Christen, weshalb sie auch für Gottesdienste genutzt wird.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Mühlenmuseum in Gifhorn:

Weitere unmittelbar in und am Internationalen Mühlenmuseum besuchbare Attraktionen:

Russische Holzkirche
Auf dem Gelände des Mühlenmuseums steht ein originalgetreuer Nachbau der 1765 als Christi-Verklärungskirche im zentralrussischen Dorf Kosljatjewo erbauten Stabkirche. Zu besichtigen ist hier eine Ausstellung von sakraler Kunst.
Glocken-Palast
In einem der außergewöhnlichsten Bauwerke Deutschlands sind Werke osteuropäischer und internationaler Künstler zu sehen. Außerdem sind der im russischen Klosterstil errichtete Prunkbau und die davor stehende Europäische Freiheitsglocke eine Gedenkstätte zur friedlichen Wiedervereinigung Deutschlands.

Hotels in Gifhorn:

Hotels in Gifhorn
Hotels in Gifhorn auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen im Umkreis des Mühlenmuseums in Gifhorn:

Hotels in Gifhorn von Hotel.de ab 35,00 Euro.


Weg zum Mühlenmuseum in Gifhorn:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (entspricht dem Breitengrad) = 52.4938 und Longitude (entspricht dem Längengrad) = 10.5487.

Gifhorn liegt zirka 20 km nördlich von Braunschweig an den Bundesstraßen 4 und 188. Das Mühlenmuseum selbst befindet sich unmittelbar an der Bundesstraße 188, nördlich von der Innenstadt mit dem Schloss. Parkplätze sind vor dem Mühlenmuseum vorhanden. Nachfolgend das Mühlenmuseum in Gifhorn, in der Bromer Straße, auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.



Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Niedersachsen