Hessen - Städtereiseziele

Wiesbaden - Ehemalige Weltkurstadt

Spielbank Wiesbaden am Bowling Green

Wiesbadener Kurhaus am Bowling Green mit Spielbank - weiter »

iesbaden ist mit seinen von prunkvollen Bauwerken gesäumten Boulevards, seinen großzügigen mit Denkmälern durchsetzten Parkanlagen und den romantischen Altstadtgassen eine der mondänsten Städte Deutschlands. Ihre eleganten Straßen und Plätze laden bereits seit mehr als 150 Jahren zum bummeln und flanieren ein. Außerdem ist die Stadt ein ganz "heißer" Tipp für Wellnessurlauber. Gibt es doch in der ehemaligen Residenzstadt Nassauer Herzöge 26 Thermalquellen.

Schon die alten Römer wussten vor 2.000 Jahren diese Quellen zu nutzen. Sie gründeten einen befestigten Ort, den sie "Aquae Mattiacae" nannten. Im frühen Mittelalter war das Gebiet als Wisibada (das Bad in den Wiesen) bekannt. Trotzdem besaß die hier entstehende Stadt lange Zeit nur eine geringe Bedeutung. Das änderte sich erst 1806, als auf Veranlassung von Kaiser Napoleon das Herzogtum Nassau entstand. Über das neue Staatsgebilde herrschten sogar zwei Fürsten und es gehörte bald zu den fortschrittlichsten Staaten Europas. Anfangs wurde noch von Schloss Biebrich und Schloss Weilburg aus regiert. Doch bereits der Nachfolger Herzog Wilhelm I. verlegte seine Residenz endgültig nach Wiesbaden. Es folgte der Ausbau zu einer prunkvollen Residenzstadt und der glanzvolle Aufstieg zu einer international bekannten Kurstadt begann. Bald wurde Wiesbaden sogar Weltkurstadt genannt. Zu den zahlreichen Gästen zählten mehrere Monarchen, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und schwerreiche Industrielle aus aller Welt. Später wurde Hessen-Nassau ein Teil von Preußen und der Deutsche Kaiser Wilhelm II. war einer der häufigsten Gäste der Stadt. Die Folgen des Ersten Weltkrieges beendeten allerdings die besonders glanzvolle Periode der Stadtgeschichte.

Heute kann man Anhand von Wiesbadens Wahrzeichen und dem extravagenten Stadtbild das Flair der alten Zeit bewundern und in der renovierten alten Kaiser-Friedrich-Therme, wie einst, bei Sauna und Dampfbad entspannen. Außerdem besitzt die Stadt auch in der Peripherie und im Umland mit der Rheinregion, dem Taunus und der Rhein-Main-Region viele attraktive Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Wiesbaden:

Kurpark mit Kurhaus Hessisches Staatstheater Wiesbaden Prachtboulevard Wilhelmstraße bei Nacht Kaiser Friedrich Platz und Hotel Nassauer Hof Altes Rathaus Stadtschloss Wiesbaden Marktkirche Goldgasse Luisenplatz Römertor an der Heidenmauer Kochbrunnenplatz Trinkbrunnen im Kochbrunnentempel Russisch-Orthodoxe-Kirche Bergbahn Neroberg Schloss Biebrich

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Wiesbaden:

Weitere Informationen über Wiesbaden im Internet:

Tipps und Veranstaltungen für Silvester 2017 in Wiesbaden

Hotels in Wiesbaden von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Amazon Versandkosten sparen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.