Niedersachsen - Ausflugs- und Urlaubsziele

Ostfriesische Inseln und Deutsche Nordseeinseln

Nordseeinsel Spiekeroog aus der Luft

Nordseeinsel Spiekeroog aus der Luft

Foto: Huebi - GNU-Lizenz für freie Dokumentation

ie vor der Niedersächsischen Küste liegenden Ostfriesischen Inseln gehören zu den interessantesten Naturphänomenen unserer Heimat. Wie eine Barriere liegt die zirka 100 km lange Inselkette zwischen dem Watt und dem Festland. Die Inseln bestehen hauptsächlich aus Sand und sind wahrscheinlich ursprünglich aus Sandbänken entstanden, die während der Ebbe vom Wind zu Dünen aufgeweht wurden, so dass sich in dessen Schutz Salzwiesen und Sumpfgebiete entwickeln konnten. Ebenso wie die Inseln einst durch die Kraft von Wind und Meer entstanden sind, ändert sich auch heute noch ständig das Aussehen der Landschaft. Einerseits wird Land abgespült und anderseits wieder angeschwemmt. Deshalb wandern die Inseln Stück für Stück in östliche Richtung. An einigen Stellen wird das allerdings inzwischen mittels Küstenschutzmaßnahmen verhindert.

Als Teil des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer stellt die Insellandschaft ein einzigartiges Naturrefugium dar. Riesige breite Sandstrände und großflächige Dünenlandschaften sind nicht nur ein Eldorado für Badegäste und Naturliebhaber, sondern auch ein wichtiges Rückzugsgebiet für die Tierwelt. Deshalb sind einige Teile der Inseln zum Schutz zahlreicher hier brütender Vogelarten als Totalreservat ausgewiesen. Außerdem kann man auf den vorgelagerten Sandbänken Robben beobachten.

Obwohl sich die Entstehungsgeschichte der Ostfriesischen Inseln gleicht, besitzt jede einzelne der sieben bewohnten Inseln einen eigenständigen Charakter. So gibt es einerseits Inseln, wie Borkum oder Norderney, die touristisch sehr intensiv ausgebaut wurden und anderseits einsame verträumte Eilande, wie Juist oder Baltrum, auf denen sogar jeglicher Autoverkehr verboten ist. Ob man als Tagesausflügler viel Spaß haben möchte und Erlebnismöglichkeiten sucht oder als Urlauber eine abgelegene, einsame Region bevorzugt, es ist für jeden Geschmack das richtige vorhanden.

Die Inseln besitzen allesamt Fährverbindungen zum Festland. In der Wattlandschaft liegend, kann man Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge sogar während der Ebbe per Wattwanderung besuchen. Wegen der gefährlichen Launen der Natur sollte man das allerdings nur unter fachkundiger Führung unternehmen.

Die Ostfriesischen Inseln (von West nach Ost):

Borkum
Als größte der Ostfriesischen Inseln besitzt Borkum sowohl zahlreiche Touristenattraktionen, mit Kleinbahn und Erlebnisbad, als auch naturbelassene Regionen, wie den Sumpfwald Greune Stee.
Juist
Ein zu großen Teilen aus Strand und Dünen bestehendes Naturparadies, das für den Autoverkehr gesperrt ist und oft als die längste und schönste Sandbank der Welt bezeichnet wird.
Norderney
Die Insel besitzt sowohl Naturoasen als auch kulturelle Denkmäler sowie ein breites Angebot zur sportlichen Betätigung. Kurz: Alles was ein Urlauberherz begehrt.
Baltrum
Eine verträumte kleine Insel, die durch ihre Naturbelassenheit auch als das Dornröschen der Nordsee bezeichnet wird und nur von Pferdefuhrwerken befahren werden darf.
Langeoog
Die höchsten Dünen Ostfrieslands beherrschen das Aussehen der Insel, auf der auch eine drollig aussehenden Inselbahn verkehrt.
Spiekeroog
Dank mehrerer kleiner Wälder und der ungewöhnlichen Krähenbeerheide wird Spiekeroog, auf der die letzte Pferdebahn Deutschlands verkehrt, auch als die Grüne Insel bezeichnet.
Wangerooge
Obwohl Wangerooge die kleinste der Ostfriesischen Inseln ist, wird das Eiland besonders gern von Urlaubern und Tagesgästen aufgesucht, die mit der Inselbahn durch die Salzwiesen fahren können.

Nordseeinseln in Schleswig-Holstein:

Sylt
Die berühmte Nordseeinsel ist den Deutschen lieb und teuer. An ihrem 40 km langen Sandstrand liegen eine quirlige Urlauberstadt mit vielen Sport- und Freizeitangeboten sowie abgelegene Regionen mit ursprünglicher Natur und romantischen Ortschaften.
Amrum
Ein kleines und ruhiges Eiland, das einen ungewöhnlich breiten Sandstrand besitzt, der erst in den letzten Jahrzehnten vom Meer angespült wurde.
Helgoland
Mit ihren hohen Felsen, ihrer ungewöhnlichen Geschichte und ihren zollfreien Geschäften ist die rund 50 km vor dem Festland liegende Insel ein besonders spektakuläres Ausflugs- und Urlaubsziel.



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.



Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Niedersachsen