Deutschland - Kunst und Architektur

Baudenkmäler in gotischer Architektur

Fast in jeder Stadt und in jedem Dorf stehen gotische Kirchen. Sie sind die auffälligsten Architekturen aus der Zeit des Mittelalters. Aber auch viele profane Bauwerke wurden zwischen 1230 und 1550 im gotischen Stil erbaut. Hierzu gehören Rathäuser, Burgen, Bürgerhäuser und die ersten Schlösser. Wobei es aber ab circa 1180 auch eine Übergangsphase von der vorher üblichen romanischen Architektur zur Gotik gab, ebenso wie auch in der nach der Gotik folgenden Zeit der Renaissance spätgotische und im 19. Jahrhundert neogotische Bauwerke entstanden.

Interessant ist außerdem, dass es mit der Norddeutschen Backsteingotik in der gotischen Architektur große Unterschiede zwischen Norddeutschland und den anderen Regionen gibt. Dieser Baustil ist an der Ostsee auch außerhalb Deutschlands zu sehen. Auf der Seite über die Europäische Route der Backsteingotik gibt es die entsprechenden touristischen Informationen.

Architektonische Denkmäler der Gotik in Deutschland:

Kölner Dom
Die Hohe Domkirche St. Peter und Maria, so die korrekte Bezeichnung des Kölner Doms, ist mit ihren gigantischen Ausmaßen die drittgrößte gotische Kirche der Welt und wahrscheinlich das bekannteste Bauwerk Deutschlands.
Ulmer Münster
Mit dem höchsten Kirchturm der Welt und als größte evangelische Kirche Deutschlands gibt es im und an der Hauptkirche der Stadt viel zu sehen und bei der Besteigung des Turms auch zu erleben. Das Ulmer Münster ist damit die touristische Hauptattraktion in der Donaustadt Ulm.
Albrechtsburg und Burgberg in Meißen
Durch seine beeindruckende historische Bebauung wird der Burgberg in Meißen manchmal auch als die Akropolis von Sachsen bezeichnet. Neben dem Dom ist besonders die Albrechtsburg erwähnenswert. Sie wurde ab 1470 durch den Baumeister Arnold von Westfalen für die sächsischen Herzöge erbaut und ist das erste auf deutschem Boden erbaute Schloss sowie das einzige, das vollständig im Stil der Gotik errichtet wurde. Es ist komplett erhalten und ein einmaliges Baudenkmal.
Schloss Rochlitz
Das in der Stadt Rochlitz stehende Schloss entstand aus einer Reichsburg, weshalb nach wie vor die mittelalterliche Bausubstanz überwiegt und der Charakter einer gotischen Burg bewahrt blieb. Im Schlossmuseum können eine große Ausstellung zur Geschichte, die Schlosskapelle, die Hofküche, die Verliese und die Vorratskeller besichtigt werden. Ein besonderes Erlebnis ist außerdem das Begehen eines vollständig erhaltenen Wehrgangs und die Aussicht von einem der beiden Türme.
Magdeburger Dom
Als älteste im gotischen Stil erbaute Kirche Deutschlands, in der sich zudem noch das Grab von Kaiser Otto I. befindet, gehört das Wahrzeichen von Magdeburg zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland.
Lorenzkirche Nürnberg
Nur selten sind an und in einer gotischen Kirche so viele filigrane Steinmetzarbeiten zu bewundern, wie in der Nürnberger Kirche St. Lorenz. Die im Mittelalter von einer wohlhabenden Bürgerschaft finanzierte Kirche gehört deshalb zu den schönsten gotischen Sakralbauten in Deutschland.
Regensburger Dom
Das markanteste Bauwerk der Stadt Regensburg gilt als ein Hauptwerk der gotischen Architektur in Süddeutschland.
Amberger Rathaus
In der gut erhaltenen historischen Stadt Amberg in der Oberpfalz steht eines der schönsten und am besten erhaltenen gotischen Rathäuser in Deutschland.
Rathaus in Münster in Westfalen
Als Verhandlungsort des Westfälischen Friedes, der den Dreißigjährigen Krieg beendete, wurde das gotische Rathaus von Münster bekannt. Es musste nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut werden und zeigt im Friedenssaal eine Ausstellung zum Dreißigjährigen Krieg und dem Westfälischen Friede.
Lübeck - Königin der Hanse
Lübeck
Die ehemalige Hauptstadt der Hanse, auch Königin der Hanse genannt, besitzt eine sehr gut erhaltene Altstadt mit zahlreichen Baudenkmälern der Backsteingotik und gehört deshalb zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Stralsund
Stralsund
Viele ehemalige Patrizierhäuser, mittelalterliche Klosteranlagen und prunkvolle Sakralbauten gibt es in der gut erhaltenen historischen Stadt an der Ostsee zu sehen, die wegen ihres historischen Erbes, insbesondere das aus der Zeit der Hanse, zusammen mit Wismar in der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht.
Lüneburg
Lüneburg
Ein Top Touristenziel. Lüneburg war einst eine der reichsten Städte der Hanse und hat heute einen der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne in Deutschland - mit typischen norddeutschen Backsteinbauten.

Themenmuseen und Ausstellungen in Deutschland:

Hier können Eintrittskarten für beliebte Sehenswürdigkeiten und Museen im Internet erworben werden, um Warteschlangen zu vermeiden, sowie Bücher über Museen in Deutschland von Amozon.de.




Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Feiertage in Deutschland

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.