Hessen - Ausflugsziele

Rüdesheim am Rhein - Niederwalddenkmal mit Germania

Niederwalddenkmal mit Germania in Rüdesheim Niederwalddenkmal mit Germania in Rüdesheim Blick auf das Niederwalddenkmal

« zurück    Rüdesheim am Rhein    weiter »

Hoch über den Weinbergen von Rüdesheim am Rhein ragt das weit sichtbare, zwischen 1877 und 1883 erbaute, 32 Meter hohe Niederwalddenkmal mit der Statue der Germania in den Himmel. Neben dem Thüringer Kyffhäuserdenkmal mit Kaiser Barbarossa und dem Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald ist die Germania-Statue von Rüdesheim eines der bedeutendsten nationalen Monumente unserer Heimat.

Die riesige, kriegerisch wirkende Frauengestalt der Germania manifestiert auf beeindruckende Art und Weise den Stolz und die Kampfbereitschaft des Deutschen Volkes. Sie wurde aus Anlass der Deutschen Reichsgründung von 1871 erbaut. Deshalb zeigt die Figur der Germania mit der rechten Hand die wieder erworbene Kaiserkrone, während sie mit der linken Hand das Reichsschwert hält. Unter anderem bewacht sie aber auch den Rhein vor den Eroberungsgelüsten Frankreichs, dem damaligen Erzfeind Deutschlands, denn das Niederwalddenkmal steht ebenfalls für die Wacht am Rhein, einem 1840 von Max Schneckenburger gedichteten und 1854 von Karl Wilhelm vertonten Lied, das während der Rheinkrise vor der Gefahr eines französischen Einmarsches warnte und auf aufrüttelnde Art und Weise zur Verteidigung der Rheinregion aufrief. Für jedermann lesbar, wurde das Lied am Denkmal eingemeißelt. Aus heutiger Sicht mag das Lied sehr kriegerisch klingen. Doch vor dem historischen Hintergrund der über mehrere Jahrhunderte regelmäßig stattgefundenen Einfälle französischer Truppen war der Sinn des Liedes seinerzeit sehr verständlich. Für das Denkmal wurde auch extra ein Standort gewählt, auf dem die Germania in Richtung Frankreich blickt.

In erster Linie personifiziert die Germania allerdings das Deutsche Volk. Im Ringen um die nationale Einheit kam der Frauengestalt seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts eine besondere Rolle zu. Sie symbolisiert den Zusammenhalt der Nation und soll die Menschen auf den richtigen Weg führen. Viele damals gegründeten Studentenverbindungen verwendeten deshalb ebenfalls den Begriff Germania. Die Germania des Niederwalddenkmals stellt die Verbindung einer Walküre, einer germanischen Schlachtenjungfer, die besonders mutige, gefallene Krieger auswählte und in die himmlische Königshalle des Hauptgottes Odin führte, und das Sinnbild einer deutschen Mutter dar. So vereinte sie einfach alle damals für gut empfundene Eigenschaften.

Die Verwendung der Germania geht übrigens bis in die Zeit der Antike zurück, als sie auf römischen Münzen in Form einer gefangenen Frauengestalt den Sieg über die Chatten, einen Stamm der Germanen, symbolisierte.

Das Monument bietet eine herrliche Aussicht auf den Rhein und das gegenüber liegende Bingen mit dem Mäuseturm und der Nahemündung. In unmittelbarer Nähe befindet sich mit dem Niederwaldtempel sogar noch eine weitere Sehenswürdigkeit. Ein Wanderweg führt übrigens von der Germania aus zur Ruine der Burg Ehrenfels. Ebenso verläuft hier der Rheinsteig, eine Wanderstrecke vom Wiesbadener Schloss Biebrich zur Burg Lahneck, vorbei.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Kloster Fürstenfeld:

Weitere Sehenswürdigkeiten an der Germania und in Rüdesheim:

Niederwaldtempel
In unmittelbarer Nachbarschaft des Niederwalddenkmals, ursprünglich im Jahr 1788 erbauter Aussichtstempel.
Drosselgasse
Obwohl eine der schmalsten Gassen von Rüdesheim, ist der nahezu vollständig mit Weingaststätten, Gartenrestaurants und Bierlokalen bebaute Straßenzug weltweit bekannt und eine Hauptsehenswürdigkeit der Rheinregion.
Burgruine Ehrenfels
Eine wunderschöne Wanderstrecke führt durch die Weinberge von Rüdesheim zur Ruine einer im 13. Jahrhundert erbauten Zollburg, die oberhalb des hier beginnenden Felsendurchbruchs des Rheins liegt.

Hotels in Rüdesheim am Rhein:

Hotels in Rüdesheim am Rhein
Hotels in Rüdesheim am Rhein auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis des Niederwalddenkmals mit der Germania in Rüdesheim am Rhein:


Lage des Niederwalddenkmals mit der Germania: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (entspricht dem Breitengrad) = 49.98152 und Longitude (entspricht dem Längengrad) = 7.89949.

Das Niederwalddenkmal mit der Statue der Germania in Rüdesheim am Rhein, mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf der Landkarte bzw. dem Stadtplan von OpenStreetMap. Das Niederwalddenkmal ist auch mit einer Kabinengondelbahn von der Rüdesheimer Oberstraße aus zu erreichen. Nachfolgend das Niederwalddenkmal mit der Germania auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Feiertage in Deutschland

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.