Rheinland-Pfalz - Urlaubsziele

Urlaub im Mittelrheintal

Burg Pfalzgrafenstein bei Kaub im Mittelrheintal

Burg Pfalzgrafenstein auf einer Felseninsel bei Kaub

Foto: KlausM - www.pixelio.de

wischen Rüdesheim und Bonn fließt der Rhein durch das gewaltige Durchbruchstal des Rheinischen Schiefergebirges. Felsige Höhenzüge, an denen Ortschaften und kleine Weinbaustädte kleben, ragen links und rechts des Flusslaufs empor und werden als Weinbauterrassen genutzt. Landschaftlich gesehen ist dieser Abschnitt - neben dem Alpenrhein in der Schweiz - der reizvollste Teil des bedeutendsten und größten deutschen Flusses. Von alters her war das Tal deshalb schon immer als Bauplatz für herrschaftliche Bauwerke interessant. Allein mehr als 60 Burgen und Schlösser säumen deshalb auf einer Strecke von rund 130 km das Ufer und die anliegenden Berge. Dank dem Aufkommen der so genannten Rheinromantik im 19. Jahrhundert blieben viele der mittelalterlichen Burganlagen erhalten bzw. wurden wieder aufgebaut. Durch die Einzigartigkeit der Kombination von Natur und Nutzung der Landschaft durch den Menschen wurde ein Teil des Mittelrheintals sogar als "Oberes Mittelrheintal" unter den Schutz der UNESCO gestellt.

Wir möchten hier eine kleine Auswahl von Sehenswürdigkeiten dieser einmalig romantischen Region vorstellen, um Ihnen damit den Besuch des Mittelrheintals schmackhaft zu machen. Ebenso können Sie aber auch selber einen Ausflugstipp für das Mittelrheintal eintragen.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Mittelrheintal:

Rüdesheim am Rhein
Die Winzerstadt gehört mit ihrer Altstadt, ihren Burgen und Schlössern, der berühmten Drosselgasse und der oberhalb des Rheins stehenden Statue der Germania zu den beliebtesten Touristenattraktionen Deutschlands.
Niederwalddenkmal mit Germania-Statue
Ein weit sichtbares, oberhalb des Rheins stehendes Denkmal, das aus Anlass der Reichsgründung von 1871 errichtet wurde und zu den beeindruckendsten nationalen Monumenten Deutschlands gehört.
Burgruine Ehrenfels
Eine wunderschöne Wanderstrecke führt durch die Weinberge von Rüdesheim zur Ruine einer im 13. Jahrhundert erbauten Zollburg, die oberhalb des hier beginnenden Felsendurchbruchs des Rheins liegt.
Bingen
Mit dem Binger Mäuseturm, der Rheinpromenade und der Burg Klopp gehört die von einer faszinierenden Landschaft umgebene Stadt zu den touristischen Anziehungspunkten am Mittelrhein.
Burg Klopp
Auf einem Weinberg inmitten der Stadt Bingen liegend, ist die Burg mit ihrer fantastischen Aussicht ein typisches Beispiel der Rheinromantik des 19. Jahrhunderts.
Burg Rheinstein
Imposant ragt die Burg oberhalb des Rheins auf einem 90 Meter hohen Felsen empor. Eigentlich stammt die Befestigung aus dem Mittelalter. Doch sie musste im 19. Jahrhundert, nach Plänen des berühmten Architekten Karl Friedrich Schinkel, im romantischen Stil wieder instand gesetzt werden, wobei viele ursprüngliche Merkmale erhalten blieben. Im Burgmuseum sind Ritterrüstungen, Kunstwerke und Möbel aus mehreren Epochen zu sehen.
Burg Sooneck
Wegen ihrer weit sichtbaren Zinnen wird die Burg manchmal auch als Schloss Sooneck bezeichnet. Sie steht auf einem Steilhang oberhalb des Rheins und kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Hierbei sind einige im Stil der Neugotik und des Biedermeier eingerichtete Räume zu sehen.
Bacharach
Durch seine mit gewaltigen Wehrtürmen ausgestattete Stadtmauer, seine uralten Fachwerkhäuser, der auf einem Berg thronenden Burg Stahleck und der Ruine der Wernerkapelle ist das Städtchen eines der herausragendsten Beispiele der Rheinromantik.
Burg Pfalzgrafenstein
Mit der Personenfähre von Kaub aus zur Insel mit der Burg Pfalzgrafenstein zu fahren ist immer ein Erlebnis. Die inmitten des Rheins stehende Burg gehört zum UNESCO-Welterbe Mittelrheintal.
Loreley
Der sagenumwobene, 132 Meter hohe Rheinfelsen steht an der engsten und tiefsten Stelle des Rheins und bietet einen Blick zur Stadt Sankt Goarshausen mit der Burg Katz und Sankt Goar sowie zur Burgruine Rheinfels.
Boppard
Bereits die Römer gründeten ein Kastell am Ufer des Rheins. Neben den Resten der römischen Befestigung sind viele sehenswerte Baudenkmäler aller Epochen zu bestaunen. Außerdem befindet sich hier eines der größten Weinbaugebiete am Rhein.
Marksburg
Die sehr gut erhaltene mittelalterliche Burg am Mittelrhein gilt als die typische deutsche Ritterburg. Wegen ihres ursprünglichen und märchenhaften Aussehens dient sie auch als Vorlage für Burgmodelle. Deshalb wurde sie sogar in Japan originalgetreu nachgebaut.
Schloss Stolzenfels
Stolz erhebt sich das neugotische Schloss, das für den preußischen König Friedrich Wilhelm IV. erbaut wurde und eine besonders wertvolle Innenausstattung besitzt, auf einem Bergrücken über dem Rhein.
Koblenz
An der Mündung der Mosel in den Rhein liegend, besitzt die von den Bergen des oberen Mittelrheintals umgebene Stadt sowohl viele interessante historische Sehenswürdigkeiten als auch einen besonderen landschaftlichen Reiz.
Festung Ehrenbreitenstein
Die riesige, von 1817 bis 1828, gegenüber der Moselmündung in den Rhein erbaute Festungsanlage ist ein hervorragendes Beispiel des preußischen Festungsbaus.
Schloss Engers
Ein unmittelbar am Rhein stehendes elegantes spätbarockes Schloss, in dessen Museum alte Musikinstrumente und Gemälde gezeigt werden.
Linz am Rhein
Als "Bunte Stadt am Rhein" ist die kleine Stadt mit ihren Fachwerkhäusern, den Resten der Stadtmauer und der Burg Linz eines der beliebtesten Touristenziele der berühmten Rheinromantik am Mittelrhein.
Unkel
Die für ihren Rotwein bekannte Stadt gehört zu den ältesten Touristenorten am Rhein. Sie besitzt eine ruhig liegende Altstadt mit einer reizvollen Rheinpromenade und bietet ideale Voraussetzungen zum Erholen und Entspannen. Wohl deshalb war Unkel auch Wohnort mehrerer berühmter Personen.
Erpel
Mit ihrem von einer rechteckigen Mauer umfassten und aus Jahrhunderte alten Fachwerkhäusern bestehenden Ortskern besitzt die unterhalb eines Basaltfelsen liegende historische Marktgemeinde ein sehr romantisches ursprüngliches Aussehen.
Burg Drachenfels in Königswinter
Der mit einer Drachensage verknüpfte Drachenfelsen mit der oberhalb des Rheins thronenden Burgruine gehört zu den bekanntesten Ausflugszielen im Rheinland. Bereits seit 1883 ist die Burg deshalb das Ziel der von Königswinter aus startenden Zahnradbahn. Beliebt ist der Berg aber auch wegen seiner guten Aussicht.
Schloss Drachenburg in Königswinter
Oberhalb von Königswinter erheben sich die Berge des Siebengebirges. Entlang einer Zahnradbahnstrecke können hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten bewundert werden. Zu den Haupatttraktionen zählt hierunter das eigentlich als Villa erbaute Schloss Drachenburg, in dem eine prunkvolle Gründerzeitausstattung bestaunt werden kann.
Haus der Geschichte der BRD in Bonn
In dem mehrfach ausgezeichneten und kostenlos zu besichtigenden Museum wird mit Hilfe von Alltagsgegenständen aber auch staatstragenden Objekten, wie Adenauers Dienstwagen, auf sehr lebendige Art und Weise die deutsche Geschichte von 1945 bis zur Gegenwart dargestellt. Nicht verpassen sollte man auch die Ausstellung von politischen Karikaturen in einem Bungalow außerhalb des eigentlichen Museums.
Bonn
Die ehemalige Bundeshauptstadt und einstige Residenzstadt Kölner Kurfürsten besticht durch eine gut erhaltene Altstadt, deren Aussehen von prunkvollen barocken Profanbauten bestimmt wird.
 

Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Mittelrheintal, die auch von den Seitenbesuchern eingetragen wurden:

  • Mittelalterliches Foltermuseum Rüdesheim - Folterwerkzeuge und Infos über Hexen, Scheiterhaufen und Inquisition auf über 1.000 m². Informationen unter www.foltermuseum.com.

  • Burg Reichenstein - Auf einem Felsenvorsprung oberhalb von Trechtingshausen thront eine der größten Burganlagen am Rhein. Die Anlage besitzt unter anderem ein Burgmuseum mit historischen Waffen und Rüstungen sowie gusseisernen Ofenplatten. Informationen unter www.burg-reichenstein.de.

  • Burg Schönburg - Die zum Teil rekonstruierte Burg am Mittelrhein stammt aus dem 12. Jahrhundert und dient heute als Hotel. Informationen unter www.burghotel-schoenburg.de.

  • Stadtmauer Oberwesel - Die zu Beginn des 13. Jahrhunderts errichtete Wehranlage von Oberwesel ist die am besten erhaltene Stadtmauer am Mittelrhein. Große Teile der mittelalterlichen Wehrgänge können heute begangen werden. Informationen unter www.oberwesel.de.

  • Burg Rheinfels bei St. Goar - Nach dem Ausbau der mittelalterlichen Burg zur Festung (17. Jahrhundert), war die heute ebenfalls zum UNESCO-Welterbe gehörende Burg Rheinfels die größte zwischen Koblenz und Bingen liegende Befestigungsanlage am Mittelrhein. Auch wenn hiervon hauptsächlich nur noch Ruinen übrig sind, ist der Eindruck immer noch gewaltig. In der Kernburg kann ein Burgmuseum besucht werden. Außerdem ist ein großer Teil der Wehrgänge begehbar und sogar unterirdischen Minengängen (hierzu unbedingt eine Taschenlampe mitbringen). Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Rheinfels.

  • Deutsches Puppen - und Bärenmuseum in St. Goar - Mehr als 3.000 Puppen, Bären und Spielzeug aus verschiedenen Epochen in St. Goar am Rhein. Informationen unter www.deutsches-puppen-und-baerenmuseum.de.

  • Burg Maus - Romantische Burg in St. Goarshausen am Rhein mit Adler- und Falkenhof. Informationen unter www.burg-maus.de.

  • Burg Lahneck - Die Burg steht gegenüber von Schloss Stolzenfels oberhalb der Einmündung der Lahn in den Rhein und gehört zu den vielen sehenswerten Burgen am Mittelrhein. Die während der Stauferzeit errichtete Befestigung ist hervorragend erhalten. Informationen unter www.burg-lahneck.de.

  • Vierseenblick bei Boppard - Eine Anhöhe bei Boppard gibt den Blick auf den Rhein frei. Wegen den umliegenden Bergen kann man aber nur vier Teile des Stromes sehen, weshalb es sich scheinbar um vier separate Gewässer handelt. Eine durch die Weinberge führende Seilbahn bringt die Besucher vom nördlichen Stadtrand aus auf die Anhöhe mit dem beliebten Aussichtspunkt. Informationen unter www.sesselbahn-boppard.de.

  • Rheinsteig - Ein von Bonn nach Schloss Biebrich in Wiesbaden verlaufender Fernwanderweg, der auf der rechten Rheinseite bergauf und bergab durch Weinberge und Wälder dem Mittelrhein folgt und dabei fantastische Ausblicke bietet sowie an vielen bedeutenden Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. Informationen unter www.rheinsteig.de.

  • Ruppertsklamm - Bei Lahnstein führt ein 1,5 km langer Wanderweg, der mit seinen hohen Felsen und den zur Sicherung angebrachten Seilen schon fast an einen Klettersteig in den Alpen erinnert, durch die Ruppertsklamm. Er bietet Wander- und Kletterspaß für Alt und Jung und ist trotzdem nicht sehr gefährlich. Informationen unter www.ruppertsklamm.de.

  • Burg Liebenstein - Die Burg steht gegenüber der Burg Sterrenberg, weshalb beide Burgen als die "Feindlichen Brüder" bezeichnet werden. Die zum Teil nur als Ruine erhaltene Anlage wird gastronomisch bewirtschaftet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Liebenstein (Rheintal).

  • Museum für die Archäologie des Eiszeitalters in Neuwied - Im Neuwieder Stadtteil Niederbieber-Segendorf, wo einst das Schloss Monrepos stand, befindet sich im ehemaligen Palais der Prinzessinnen ein Museum, in dem Funde vom Homo erectus und vom Homo neanderthalensis aber auch von den letzten Eiszeitjäger vor mehr als 15.000 Jahren gezeigt werden. Informationen unter www.museum-monrepos.de.

  • Abtei Rommersdorf in Neuwied - In einem weiteren Stadtteil von Neuwied (Heimbach-Weis) befindet sich die ehemalige Prämonstratenserabtei Rommersdorf, die seit 1977 durch einen Verein hervorragend instand gesetzt wurde. Zur Abtei gehört auch eine liebevoll gepflegte Parkanlage. Informationen unter www.abtei-rommersdorf.de.

  • Freizeitbad Tauris in Mülheim-Kärlich - Eine moderne Badelandschaft und faszinierende Erlebniswelt mit Kinder-Planschbecken, zahlreiche Spaßbecken, Riesenrutsche, Wildwasserkanal, Hangelnetz, Bodensprudler, Wasserkanonen und vielen mehr, bei Wassertemperaturen zwischen 29 °C und 35 °C. Informationen unter www.tauris.net.

  • Andernach - Mehr als 2.000 Jahre alt ist die am Rhein liegende Stadt. Trotzdem gibt es nur relativ wenige historische Baudenkmäler. Doch das was bewahrt blieb, besitzt zum Teil ein einmaliges Aussehen. Hierzu gehören mehrere Reste der alten Stadtbefestigung mit dem Runden Turm aus dem 15. Jahrhundert, der zu den größten erhaltenen Wehrtürmen in Deutschland gehört, und die fast im ursprünglichen Zustand zu bewundernde dreischiffigen Marienkirche aus dem 13. Jahrhundert. Informationen unter www.andernach.net.

  • Geysir Andernach - Der weltweit höchste Kaltwassergeysir schießt bei Andernach etwa alle 90 Minuten bis zu 60 Meter in die Höhe. Eine angebohrte Kohlenstoffdioxidquelle bewirkt dieses Phänomen. Seit 2009 (Eröffnung 30.05.2009) informiert zudem ein Geysir-Erlebniszentrum über die Hintergründe dieses ungewöhnlichen Schauspiels. Informationen unter www.geysir-andernach.de.

  • Schloss Arenfels - Oberhalb von Bad Hönningen steht eine imposante Schlossanlage, die aus einer mittelalterlichen Burg hervorging und wegen ihrer 365 Fenster, 52 Türen und zwölf Türme auch als das Schloss des Jahres bezeichnet wird. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Arenfels.

  • Kristall Rheinpark-Therme Bad Hönningen - Direkt am Rheinufer befindet sich die großzügig angelegte Thermenwelt, die mit ihrem venezianischem Ambiente und dem Thermal-Heilwasser eine Oase der Erholung und Entspannung ist. Informationen unter www.kristall-rheinpark-therme.de.

  • Nibelungenhalle, Drachenhöhle und Reptilienzoo in Königswinter - Auf halber Höhe in Richtung Drachenfels befinden sich mehrere Einrichtungen, die an Richard Wagners "Ring des Nibelungen" erinnern. Da laut der Nibelungensage im Siebengebirge einst Siegfried den Drachen getötet haben soll, wurde 1913, zum 100. Geburtstag Richard Wagners, ein mit Kunstwerken ausgestatteter Gedächtnistempel erbaut. Später folgte die Drachenskulptur in der Drachenhöhle und 1958 schließlich die Gründung eines Reptilienzoos, in dem Drachen bzw. deren Artverwandte seither auch in Natur zu sehen sind. Informationen unter www.nibelungenhalle.de.

  • Naturparkhaus Siebengebirge - Das märchen- und sagenumwobene Siebengebirge ist das ältesten deutsche Naturschutzgebiet und der erste Naturpark in Nordrhein-Westfalen. Außerdem wurde die Mittelgebirgslandschaft zu den "Nationalen Geotopen" unseres Landes erklärt. Umfangreiche Informationen über das rechtsrheinische Gebirge erhalten die Besucher im Naturparkhaus in Königswinter. Informationen unter www.naturpark-siebengebirge.de.

  • Sealife in Königswinter - Ein beliebtes Meeresaquarium mit einer Vielzahl von exotischen Tiere, die auch beim Füttern beobachtet werden können. Informationen unter www.sealife.de.

  • Godesburg in Bad Godesberg - Der auf dem Kegel eines erloschenen Vulkans stehenden Burganlage hat der Bonner Stadtteil Bad Godesberg seinen Namen zu verdanken. Die Burg wurde bereits 722 erstmals erwähnt und ist, obwohl zum größten Teil nur noch als Ruine erhalten, ein beliebtes Ausflugsziel mit einer super Rundumsicht. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Godesburg.

  • Haus der Natur in Bonn-Venusberg und Wildpark - Ein kleines Naturkundemuseum am Kottenforst (Waldau) am Bonner Venusberg zeigt eine Fülle an Informationen über die Flora und Fauna des zum Naturpark Rheinland gehörenden Waldes. Die Besichtigung des Museums kann mit einem Besuch im Wildfreigehege für Wildschweine, Rot- und Damwild kombiniert werden. Informationen unter www.hausdernatur-bonn.org.

  • Schiffsfahrten auf dem Rhein - Mehrere Unternehmen bieten Fahrten auf dem Rhein (Mittelrhein) und seinen Nebenflüssen an. Es gibt sowohl einen Linienverkehr als auch Besichtigungstouren mit Hin- und Rückfahrt sowie Flusskreuzfahrten... weitere Informationen im Internet.

  • Zum Niederrhein mit der Umgebung von Bonn und Köln sowie der Tourismusregion Niederrhein.

  • Loreleyblick Maria Ruh - Sagenumwobener Blick auf die Loreley und die Burgen Katz und Maus Informationen unter www.google.de/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x47be7581a7f2cac1:0xf7398fb3b90d6661!2m5!2m2!1i80!2i80!3m1!2i20!3m1!7e115!4spicasaweb.google.com/lh/sredir?uname%3d11196. Eingetragen von Alfred Veldenz.

  • Kauf- und Lesetipps: Reiseführer Mittelrhein.

Wir freuen uns über weitere Tipps zu Touristenattraktionen, Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Freizeitangeboten im Mittelrheintal, die am Seitenende eingetragen werden können.


Veranstaltungstipps für die Mittelrheinregion:

An das Mittelrheintal angrenzende Urlaubsregionen mit ihren Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen:

Tipps zum Thema Urlaub in Deutschland:

Ausflugs- oder Freizeittipp im Mittelrheintal eintragen: 

Name oder Pseudonym *:
Bezeichnung des Ausflugs- oder Freizeitziels *:
URL bzw. Link (wenn vorhanden):
Kurztext zum Ausflugs- oder Freizeitziel *:
E-Mail (wird nicht angezeigt )*:
Eingabe prüfen:

Unpassende und gesetzeswidrige Einträge werden unverzüglich gelöscht.

*Pflichtfelder



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Feiertage in Deutschland

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz