Mecklenburg-Vorpommern - Ausflugsziele

Stralsund - Deutsches Meeresmuseum

Meeresschildkröten im Aquarium des Deutschen Meeresmuseums Finnwalskelett im Chor der Katharinenhalle Riesenkalmar im Meeresmuseum Stralsund

« zurück    Stralsund    weiter »

Fotos: www.meeresmuseum.de

Als im Jahr 1951 der Biologe Professor Otto Dibbelt im ehemaligen Kloster der Stralsunder Katharinenkirche ein Naturkundemuseum eröffnete, hätte wohl niemand auch nur im Traum daran gedacht, dass daraus einmal die größte und beliebteste deutsche Ausstellung zum Thema Meer und sogar das meistbesuchte Museum von ganz Norddeutschland entsteht. Bereits zu DDR-Zeiten gehörte die Ausstellung, die unter dem Schwerpunkt Meereskunde und Fischerei systematisch erweitert und mehrmals umbenannt wurde, zu den beliebtesten Museen des Landes. Bei einem Urlaubsaufenthalt an der Ostsee und der in Mecklenburgischen Seenplatte war der Besuch des Museums deshalb bereits damals eine beliebte Abwechslung. Bald wurde das gesamte Kloster einschließlich der Katharinenkirche mit Aquarien, Fotos, Diorahmen, Präparaten und Schiffsmodellen bestückt. Bereits in den 1970'er Jahren war das Aquarium mit der tropischen Rifflandschaft einschließlich lebender Korallen eine der Hauptattraktionen.

Noch mehr Schwung kam nach der Deutschen Wiedervereinigung in die Entwicklung. Ein großer Erweiterungstrakt wurde gebaut und neben der Vervollständigung der Sammlung erhöhte sich gleichzeitig die Zahl der großen Aquarien mit Nachbildungen der Flora und Fauna verschiedener Meeresregionen. Da der Platz trotzdem nicht reichte, entstanden mit dem Nautineum auf der Stralsunder Insel Dänholm (Meeresforschung und Fischerei in der Ostsee) und dem Natureum auf dem Darßer Ort (Ostsee und Darß) verschiedene Außenstellen. Neueste Attraktion ist das ebenfalls in Stralsund eröffnete Ozeaneum, das mit lebensgroßen Walmodellen und 39 Großaquarien inklusive einem Aquarientunnel sowie einem Gezeitenbecken die Ausstellungen des Meeresmuseums ergänzt, dabei alle bisherigen Rekorde bricht und allein bereits ein lohnendes Ausflugsziel für den ganzen Tag ist. Damit kann man in Stralsund sogar zwei hochinteressante, sich gegenseitig ergänzende Ausstellungen zum Thema Meer besuchen.

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr (im Winter von 10:00 Uhr - 17:00 Uhr). Weitere Auskünfte unter Telefon: 03831-2650210.

Weitere Sehenswürdigkeit des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund:

Ozeaneum
Mit lebensgroßen Walmodellen und Großaquarien inklusive Tunnel und Gezeitenbecken ist die zum Deutschen Meeresmuseum gehörende Ausstellungswelt die derzeit spektakulärste deutsche Exposition zum Thema Meer.

Weitere Informationen über die Ausflugsziele Deutsches Meeresmuseum und Ozeaneum in Stralsund:

Hotels in der Nähe dieser Sehenswürdigkeit in Stralsund:

Hotels in Stralsund
Hotels in Stralsund auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Museen im Umkreis des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund:

Hotels in Stralsund von Hotel.de ab 35,00 Euro.


Lage des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel, auch vom aktuellen Standort aus, berechnet werden. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 54.31266 und Longitude = 13.08742.

Das Meeresmuseum in Stralsund, Katharinenberg 14-20, mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf dem Stadtplan von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Feiertage in Deutschland

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Abstimmen für die schönsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Mecklenburg-Vorpommern.