Mecklenburg-Vorpommern - Ausflugsziele

Schlösser und Residenzen

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es viele prunkvolle Schlösser, Herrensitze und prachtvolle Residenzen, die den adligen Reichtum längst vergangener Zeiten zur Schau stellen. Zusammen mit den oft dazu gehörenden Schlossparks und den Schlossmuseen, in denen manchmal originale Inneneinrichtungen und wertvolle Kunstsammlungen gezeigt werden, gehören sie zu den schönsten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Mecklenburg-Vorpommern.

Schlösser und Residenzen in Mecklenburg-Vorpommern:

Schweriner Schloss
Fürwahr ein märchenhaftes Aussehen haben sowohl das auf einer Insel stehende Schloss als auch der dazu gehörende Schlosspark auf dem Festland. Besucher und Spaziergänger können hier zahlreiche Juwelen der Architektur, der Kunst und des Gartenbaus entdecken und bewundern.
Schloss Ludwigslust
Da das Schloss einst als Residenz der Herzöge von Mecklenburg-Schwerin diente, wurde es besonders prachtvoll ausgebaut. Es ist sehr gut erhalten und bildet zusammen mit der Hofkirche und dem mit mehreren Wasserspielen ausgestatteten Schlosspark eines der schönsten barocken Ensembles in Deutschlands Norden.
Schloss Güstrow
Die einstige Residenz mecklenburgischer Herzöge ist das schönste Renaissanceschloss in Mecklenburg-Vorpommern und eines der bedeutendsten Baudenkmäler aus dieser Zeit in ganz Norddeutschland.
Jagdschloss Granitz auf Rügen
Als ein besonders prunkvolles Bauwerk des Historismus, ist das im Stil eines norditalienischen Renaissancekastells erbaute Schloss eine der schönsten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Rügen.
Schloss Schlemmin
Ein neugotisches, von einer gepflegten Parkanlage umgebenes Schloss, dass im 19. Jahrhundert auf den Grundmauern einer Wasserburg erbaut wurde.
Schloss Klink
Das 1898 im Neorenaissancestil erbaute Schloss Klink gehört zu den schönsten Bauwerken an der Müritz. Es dient heute als Hotel.
 

Weitere Schlösser und Residenzen in Mecklenburg-Vorpommern:

  • Schloss Bothmer bei Boltenhagen - Die im 18. Jahrhundert nur wenige Kilometer von der Ostsee entfernt erbaute Residenz der ehemaligen Grafen von Bothmer ist die größte erhaltene Barockanlage in Mecklenburg-Vorpommern. Das Schloss ist außerdem von einer sehenswerten, 15 Hektar großen Parkanlage umgeben. Informationen unter www.schloss-bothmer.de.

  • Schloss Wiligrad - Am Schweriner See, zwischen Lübstorf und Bad Kleinen, befindet sich eines der letzten erbauten Schlösser von Mecklenburg-Vorpommern. Die für Herzog Johann Albrecht zu Mecklenburg errichtete Anlage befindet sich in einem sehr guten Zustand und beherbergt auch eine kleine Galerie, die vom Kunstverein Wiligrad e. V. betrieben wird. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Wiligrad.

  • Jagdschloss Gelbensande (Rostocker Heide) - Das 1887 vollendete Bauwerk in der Rostocker Heide besitzt sowohl neogotische Elemente im Stil englischer Landhäuser als auch Formen und Gestaltungselemente russischer Schlösser und Bojarenhäuser. In seinen elegant eingerichteten Räumen befindet sich ein Museum. Informationen unter www.jagdschloss-gelbensande.de

  • Schloss Griebenow (Gemeinde Süderholz bei Greifswald) - Ein kleines Barockschloss, das einst für den schwedischer Feldmarschall Carl Gustaf Rehnskiöld erbaut wurde und in dem heute wechselnde Ausstellungen gezeigt werden. Informationen unter www.schloss-griebenow.de.

  • Schloss Ralswik auf der Insel Rügen - Das Schloss im Stil der Neorenaissance hat ein sehr imposantes Aussehen und ist von einem Park mit seltenen Bäumen umgeben. Am Fuße des Schlosses finden jeden Sommer die Störtebeker-Festspiele statt. Informationen unter www.schlosshotel-ralswiek.de und www.stoertebeker.de.

  • Schloss Spyker auf Rügen - Das Renaissanceschloss entstand aus einer Wasserburg und erhielt im 17. Jahrhundert sein heutiges Aussehen. Das Anwesen gilt damit als ältester Profanbau auf der Insel Rügen. Informationen unter www.schloss-spyker.de

  • Schloss Penkun - Aus einer mittelalterlichen Burg entstand in Penkun um 1600 eine Dreiflügelanlage im Stil der Spätrenaissance. Zwei kleine Ausstellungen, über das Scharfrichterwesen in Pommern und ein Heimatmuseum inklusive Grenz- und Zollmuseum, können besucht werden. Reizvoll ist auch der bis zum Schloßsee reichende Schlosspark. Informationen unter www.museum-schloss-penkun.de.

  • Schloss Ulrichshusen bei Schwinkendorf im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte - Kaum zu glauben, aber das romantisch am Ulrichshusener See liegende Renaissanceschloss präsentiert sich wieder in alter Schönheit. Nachdem das Gemäuer zu DDR-Zeiten zweckentfremdet wurde und ein großer Brand im Jahr 1987 schließlich das Ende des Bauwerkes zu besiegeln schien, wurde es inzwischen wieder vollständig restauriert. Das Schloss gehört heute zu den kulturellen Zentren in Mecklenburg-Vorpommern. Informationen unter www.gut-ulrichshusen.de

  • Schloss Wrodow bei Neubrandenburg - Das ehemalige Rittergut im Möllner Ortsteil Wrodow wurde seit 1993 saniert und ist heute ein Kunstschloss mit Foto- und Bilderausstellungen. Informationen unter www.akademie.wrodow.de und www.kunstschloss-wrodow.de.

  • Schloss Hohenzieritz in Hohenzieritz bei Neubrandenburg - Auch wenn im Schlossinneren nur wenige Räume zu besichtigen sind, in denen sich eine Gedenkstätte für die hier verstorbene preußische Königin Louise Auguste Wilhelmine Amalie befindet, lohnt sich der Besuch des im frühklassizistischen Stil erbauten Schlosses. Die Dreiflügelanlage ist original erhalten und von einem inzwischen wieder hergerichteten Schlosspark umgeben, in dem der Luisentempel und ein 1798 errichtetes Denkmal zu sehen sind. Informationen unter www.louisen-gedenkstaette.de.

  • Schloss Kittendorf bei Stavenhagen - Das von einem weitläufigen Landschaftspark umgebene Herrenhaus ist sehr repräsentativ und beherbergt heute ein Hotel. Informationen unter www.schloss-kittendorf.de.

  • Schloss Basedow bei Malchin - Das am Malchiner See stehende Schloss gehört zu den schönsten und prunkvollsten Schlossanlagen in Mecklenburg-Vorpommern. Es kann von außen und im Sommer per Führung auch innen besichtigt werden. Ein Besuch der bis in das 13. Jahrhundert zurückreichenden Anlage lohnt sich immer, zumal auch der öffentlich zugängliche, einst vom königlich preußischen Gartenkünstler Peter Joseph Lenné gestaltete Schlosspark sehr sehenswert ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Basedow.

  • Burg Schlitz bei Teterow - Der Name täuscht. Tatsächlich handelt es sich bei der Burg Schlitz um ein prachtvolles Schloss im klassizistischen Stil. Umgeben ist das Schloss von einem 180 ha großen Landschaftspark mit 36 Denkmälern. Das Schloss besitzt zum Teil noch die originale Ausstattung und wird heute als Hotel genutzt. Informationen unter www.burg-schlitz.de.


Schlösser und Residenzen in Deutschland:



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Feiertage in Deutschland

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Abstimmen für die schönsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Mecklenburg-Vorpommern.