Sachsen - Ausflugsziele

Schloss Weesenstein

Schloss Weesenstein vom Schlossgarten gesehen Felsengang auf Schloss Weesenstein Barockgarten Schloss Weesenstein

Fotos: Henry Keßler, Bildpixel und Bildpixel - www.pixelio.de

Mehr als 700 Jahre wurde an dem majestätisch aus dem Müglitztal aufsteigenden Schloss gebaut, bis sein heutiges Aussehen und seine heutige Größe erreicht waren. Ab wann genau, weiß allerdings niemand, da es für den Baubeginn nur Vermutungen gibt. Auf jeden Fall entstand durch viele Umbauten und Erweiterungen aus einer Burg, die ursprünglich auf einem einzeln stehenden Felsen thronte, die heute bis in die Niederung reichende Schlossanlage. Sie besteht aus einer Vielzahl ineinander verschachtelter Bauwerke und einem Labyrinth aus Durchgängen und Höfen, die nach und nach um den Felsen mit der alten Burg entstanden. Dadurch besitzt das Schloss nicht nur ein sehr ungewöhnliches Aussehen sondern es fällt sogar ganz und gar aus dem Rahmen. So kommt es zum Beispiel, dass sich die uralten Kellerräume oberhalb der später entstandenen herrschaftlichen Prunkräume befinden und die Pferdeställe in der fünften Etage liegen. Hier scheint alles verkehrt herum gebaut worden zu sein. Doch die Ursache hierfür, der aus Quarzit bestehende Felsen, ist trotz der Umbauung an vielen Stellen noch zu sehen. Gänge und Treppen führen im Schlossinneren direkt an dem harten Gestein entlang und selbst einige Wände und Fußböden bestehen daraus. Da bei allen Erweiterungen nur wenig an der alten Bausubstanz geändert wurde, blieb zudem im Kern noch der mittelalterliche Charakter der einstigen Burg erhalten. Der Besichtigung des Schlosses ist deshalb ein außergewöhnliches Erlebnis für Alt und Jung.

Im umfangreichen Schlossmuseum können sich die Besucher auf eine Zeitreise durch die Schlossgeschichte begeben. Besonders im 18. und 19. Jahrhundert wurde die Anlage von ihren Besitzern fürstlich ausgestattet und 1830 erwarb sogar der sächsische König das Schloss. Deshalb gibt es viele herrschaftlich hergerichtete Räume im original erhaltenen Zustand zu bewundern, deren prunkvollsten im 18. Jahrhundert mit Mechelner Goldledertapete verziert wurden. Für die Besichtigung des Museums stehen auch Audio Guides in deutscher, englischer und tschechischer Sprache zu Verfügung. Zusätzlich ist nach vorheriger Anmeldung eine Schlossbesichtigung mit Führung möglich. Darüber hinaus gibt es auf dem Schloss noch eine Schlosskapelle mit barockem Hochaltar; eine Schlossbrauerei, die auf eine 500-jährige Tradition zurückblickt und zu der auch ein Biergarten gehört; ein Schlosscafé mit Terrasse und mehrere Veranstaltungssäle, in denen Theaterabende, Konzerte und Lesungen stattfinden. Das über eine hohe steinerne Brücke zugängliche Schloss, dessen barocker Schlossgarten zudem zum Lustwandeln einlädt, ist damit nicht nur ein wunderschönes Ausflugsziel sondern auch ein nur wenige Kilometer südlich von Dresden liegendes kulturelles Zentrum.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Schloss Weesenstein:

Ausflugsziele in der unmittelbaren Umgebung von Schloss Weesenstein:

Friedrichschlösschen Großsedlitz
Rund um das Friedrichschlösschen befindet sich ein beeindruckender, mit Sandsteinfiguren, Bassins und lauschigen Plätzen ausgestatteter Barockgarten, der typische Besonderheiten des sächsischen Barock aufweist.
Pirna
Da die Kleinstadt zwischen Dresden und der Sächsischen Schweiz liegt, wird Pirna auch als Tor zur Sächsischen Schweiz bezeichnet. Die vom Schloss Sonnenstein überragte Altstadt besitzt im wahrsten Sinne des Wortes ein malerisches Stadtbild mit wertvollen Bauwerken der Gotik, der Renaissance und des Barock.

Hotels in der Nähe dieser Sehenswürdigkeit in Pirna:

Hotels in Pirna
Hotels in Pirna auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis des Schloss Weesensteins (Pirna):

Hotels in Pirna von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Lage des Schlosses:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 50.93290 und Longitude = 13.85895.

Schloss Weesenstein in 01809 Müglitztal-Weesenstein, Am Schloßberg, als Markierung auf der Straßenkarte bzw. Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Amazon Versandkosten sparen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.