Bayern - Ausflugsziele in Oberbayern

Königssee mit St. Bartolomä

St. Bartolomä Königssee Königssee vom Jenner gesehen Königssee Anlegestelle Salet

Der glasklare Königssee ist das Herzstück des Nationalparks Berchtesgaden und berühmt für sein Echo. Ja, Sie haben richtig gelesen: Hier kann man bei einer Fahrt in einem der geräuschlosen Elektroboote, höchst beeindruckende Echophänomene erleben. Überragt wird der idyllische Ort von der gewaltigen Ostwand des Watzmanns, dem vierthöchsten Gipfel Deutschlands.

Aber auch eines der meist fotografiertesten Bauwerke Bayerns, die Wallfahrtskirche St. Bartolomä steht unterhalb gigantischer Felsen an diesem Gewässer, neben dem gleichnamigen Jagdschloss und einem historischen Fischerhaus. Deshalb könnte man eigentlich die Halbinsel Hirschau, auf der das Gebäudeensemble nebst einer Gaststätte zu finden sind, auch als eigenen Ausflugstipp bezeichnen. So schön ist es hier. Die Wallfahrtskirche stammt aus dem 12. Jahrhundert, hat aber ihr heutiges Aussehen im barocken Stil im 17. Jahrhundert erhalten.

Von der Halbinsel Hirschau aus kann man in das hier beginnende Eistal bis zur Eiskapelle, einer Eisgrotte im Watzmannmassiv, wandern. Ebenso lohnt sich unbedingt auch die Weiterfahrt auf dem Königssee bis zur Saletalm am südlichen Ende. Nach einer Wanderung von einem knappen Kilometer erreicht man dann den von gewaltigen Felsen eingefassten Obersee, der mit seinem klaren Wasser und der ausstrahlenden Ruhe einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Wer möchte kann von hier noch bis zur Fischunkelnalm, am Ende des Tals, wandern. Bereits vom Obersee aus sichtbar, stürzt hier der 470 m hohe Röthbachfall, der wahrscheinlich höchste Wasserfall Deutschlands, von den gigantischen Felsen (für die Tour zum Röthbachfall und zurück sollte man inklusive Schifffahrt mindestens 8 Stunden einplanen).

Die auf dem Königssee verkehrenden Ausflugsschiffe starten von der Gemeinde Schönau am Königssee aus. Ein riesiger Besucherparkplatz ist hier, da die Weiterfahrt in den Nationalpark verboten ist und hier auch die Talstation für die Bergbahn auf den Jenner ist. Der Anlegkai ist deshalb auch ein touristischer Sammelpunkt. Gaststätten und Souvenirläden reihen sich hier aneinander.

Weitere Informationen über den Königssee und die Seenschifffahrt:

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Berchtesgadener Land im Umkreis des Königssees (Berchtesgaden):

Hotels in der Nähe des Königssees bei Berchtesgaden:

Hotels in Berchtesgaden
Hotels in Berchtesgaden und der umliegenden Urlaubsregion der Alpen auf Hotel.de suchen und online buchen.

Hotels in Berchtesgaden von Hotel.de ab 35,00 Euro.


Weg zum Königssee: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 47.58859 und Longitude (Längengrad) = 12.98896.

Das Berchtesgadener Land mit dem Königssee liegt im südöstlichen Zipfel Bayerns nahe dem österreichischen Salzburg. Sehr gut ist das Gebiet von der Autobahn 6 (Abfahrt Bad Reichenhall) zu erreichen. Von Bad Reichenhall aus nach Berchtesgaden fahren und dann zur Gemeinde Schönau am Königssee abbiegen. Nahe des ausgeschilderten Parkplatzes starten die Schiffe zu den Rundfahrten auf dem Königssee, dessen Lage auf der nachfolgenden Landkarte von OpenStreetMap ersichtlich ist:

Lageplan der Schiffsanlegestelle am Königssees als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Feiertage in Deutschland

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Bayern.