Saarland - Städtereiseziele

Saarbrücken

Altes Rathaus Saarbrücken

Altes Rathaus in Saarbrücken

Foto: ChiliConCharme - CC BY-SA

bwohl Saarbrücken bereits 999 erstmals erwähnt wurde und von hier jahrhundertelang die Grafen und Fürsten über das Land Nassau-Saarbrücken herrschten, zeigt sich die von der Saar durchflossene Stadt an den meisten Stellen von einer eher modernen Seite. Trotzdem hat die Hauptstadt des Saarlandes, wie man zurecht erwarten kann, touristisch viel zu bieten und neben vielen kulturellen Einrichtungen auch so mach interessante Sehenswürdigkeit.

An erster Stelle können die Saarbrücker Theater erwähnt werden, unter denen das 1937/38 erbaute Staatstheater besonders herausragt. Hier werden von der Oper und Operette bis zum Schauspiel, Musical und Ballett Aufführungen der verschiedensten Genres gezeigt. Daneben ist Saarbrücken aber auch eine Stadt der Museen und damit ein Zentrum der modernen Kunst, die z.B. im Saarlandmuseum und im Saarländischen Künstlerhaus ausgestellt wird. Aber auch historisch interessierte Gäste kommen in Saarbrücken auf ihre Kosten. Hier möchten wir ganz besonders die von 1762 bis 1775 im barocken Stil erbaute Ludwigskirche erwähnen. Sie ist eine der bedeutendsten Barockkirchen Deutschlands und war einmal, zusammen mit dem Schloss, Bestandteil einer in sich geschlossenen Barockstadt mit Sichtachsen und ganzen Straßenzügen, die im barocken Stil bebaut wurden. Nach mehreren Kriegen blieb davon leider nicht mehr viel erhalten. Deshalb ist die Ludwigskirche, die auch das Wahrzeichen der Stadt ist, neben dem zweimal wieder aufgebauten Schloss (1810 und 1948) sowie einigen Wohnhäusern und Palais, eines der wenigen Überbleibsel der einst unter dem Fürsten Wilhelm Heinrich entstandenen Pracht. Sehenswert ist aber auch die später unter französischer Herrschaft ebenfalls im Barockstil erbaute Basilika St. Johann, genauso wie die Kommende St. Elisabeth mit der Deutschherrenkapelle, die ab 1263 als Niederlassung des Deutschen Ordens erbaut wurde. Ein zweifellos besonders ungewöhnliches Erlebnis ist hingegen der geführte Rundgang durch die lange Zeit verschütteten Reste der gewaltigen Renaissancefestung und der Kasematten unter dem Schlossplatz.

Die Stadt hat also viel zu bieten und nach zahlreichen Kulturerlebnissen kann man sich in einem der zahlreichen Parkanlagen entspannen. Am besten geht das im Deutsch-Französische Garten, der direkt an der Grenze zu Frankreich liegt. Er ist 50 ha groß und besitzt neben Rasenflächen, Wasserspielen, Blumen, Gaststätten und Sporteinrichtungen auch eine Parkeisenbahn. Da der Park noch vollständig das Aussehen der 1950er und 1960er Jahre besitzt, steht er außerdem unter Denkmalschutz.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Saarbrücken:

Weitere Informationen über Saarbrücken im Internet:

Hotels in Saarbrücken von Hotel.de ab 35,00 Euro.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.