Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 30 km

Bonn und Niederkassel mit Umgebung

Viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele gibt es in und um Bonn und Niederkassel. Weitere sind bei der Vergrößerung der Umkreissuche zu finden. Hierzu gehören auch zahlreiche Freizeitziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Bonn und Niederkassel, die bei jedem Wetter aufgesucht werden können, egal ob Regenwetter ist oder es im Winter schneit. Wir stellen aber nicht nur Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Bonn und Niederkassel vor, sondern in ganz Deutschland. Hierzu einfach in der linken Menüleiste nachschauen.

Zum Freizeitvergnügen in der Vorweihnachtszeit und im Advent gehört oft auch der Besuch auf einem Weihnachtsmarkt. Deshalb stellen wir die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland vor. Nach Weihnachten folgt auch schon Silvester. Tipps hierfür gibt es unter dem Punkt Silvesterveranstaltungen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Bonn und in Niederkassel bzw. im Umkreis von rund 30 km (Naturpark Rheinland) :

Bonn
Die ehemalige Bundeshauptstadt und einstige Residenzstadt Kölner Kurfürsten besticht durch eine gut erhaltene Altstadt, deren Aussehen von prunkvollen barocken Profanbauten sowie älteren und jüngeren Wahrzeichen bestimmt wird.
Akademisches Kunstmuseum in Bonn
In dem am Bonner Hofgarten stehenden Museum kann die Antikensammlung der Universität Bonn mit mehr als 2.000 originalen antiken Statuen und Reliefs sowie 500 Abgüssen besichtigt werden.
Schloss Augustusburg
Das Rokokoschloss gehört zusammen mit dem benachbarten Schloss Falkenlust zu den herausragendsten Gesamtkunstwerken des Rokoko und Barock und gehört deshalb zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Jagdschloss Falkenlust
Ein einheitlich im Stil des Rokoko erbautes Schloss mit komplett erhaltener originaler Ausstattung, in Nachbarschaft zum Schloss Augsustusburg.
Haus der Geschichte der BRD in Bonn
In dem mehrfach ausgezeichneten und kostenlos zu besichtigenden Museum wird mit Hilfe von Alltagsgegenständen aber auch staatstragenden Objekten, wie Adenauers Dienstwagen, auf sehr lebendige Art und Weise die deutsche Geschichte von 1945 bis zur Gegenwart dargestellt. Nicht verpassen sollte man auch die Ausstellung von politischen Karikaturen in einem Bungalow außerhalb des eigentlichen Museums.
Schloss Drachenburg in Königswinter
Oberhalb von Königswinter erheben sich die Berge des Siebengebirges. Entlang einer Zahnradbahnstrecke können hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten bewundert werden. Zu den Haupatttraktionen zählt hierunter das eigentlich als Villa erbaute Schloss Drachenburg, in dem eine prunkvolle Gründerzeitausstattung bestaunt werden kann.
Burg Drachenfels in Königswinter
Der mit einer Drachensage verknüpfte Drachenfelsen mit der oberhalb des Rheins thronenden Burgruine gehört zu den bekanntesten Ausflugszielen im Rheinland. Bereits seit 1883 ist die Burg deshalb das Ziel der von Königswinter aus startenden Zahnradbahn. Beliebt ist der Berg aber auch wegen seiner guten Aussicht.
Köln
Trotz starker Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg besitzt die über 2000-jährige Stadt, die bereits im Römischen Reich eine Metropole war, ein umfangreiches kulturelles Erbe, das auch in zahlreichen Museen zu bestaunen ist.
Kölner Dom
Die Hohe Domkirche St. Peter und Maria, so die korrekte Bezeichnung des Kölner Doms, ist mit ihren gigantischen Ausmaßen die drittgrößte gotische Kirche der Welt und wahrscheinlich das bekannteste Bauwerk Deutschlands.
Kirche Groß St. Martin in Köln
Jahrhundertelang war die größte romanische Kirche der Stadt das größte und auffälligste Bauwerk der Stadt. Auch heute noch gehört das nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaute Bauwerk zu den markanten Wahrzeichen von Köln.
Römisch-Germanisches Museum in Köln
Mit seinen antiken Kunstschätzen und anschaulichen Darstellungen über die Entwicklung der ehemaligen römischen Provinzhauptstadt und antiken Wirtschaftsmetropole Colonia Claudia Ara Agrippinensium zeigt das auf dem Gelände einer ehemaligen Römervilla erbaute Museum die umfangreichste Ausstellung über die Geschichte der Römer und Germanen in der Rheinregion.
Kölner Rheinpark
Im Grüngürtel von Köln befindet sich eine große, abwechslungsreich gestaltete und unter Denkmalschutz stehende Parkanlage, die im Verlauf mehrerer Jahrzehnte und mithilfe zweier Bundesgartenschauen entstand und bereits mehrmals ausgezeichnet wurde. Besondere Attraktionen des Rheinparks sind die Parkeisenbahn und die über den Rhein führende Rheinseilbahn.
Flora in Köln
Dank der Kombination aus Botanischem Garten mit Tropenhäusern und in der Mitte des 19. Jahrhunderts entstandener Gartenkunst gehört die nördlich der Kölner Innenstadt liegende Grünoase zu den schönsten Parkanlagen in Deutschland. Das prachtvoll ausgestattete Areal interpretiert Stile, die dem französischen Barock, der italienischen Renaissance und dem englischen Landschaftsgarten entnommenen wurden.
Stadtrundfahrt durch Köln
Ganz bequem und unabhängig vom Wetter können die Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Köln auch bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erkundet werden.
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Mit dem mittelalterlichen Stadtkern von Ahrweiler, der von einer nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer eingefasst ist, und der mondänen Kurstadt von Bad Neuenahr besitzt die Doppelstadt an der Ahr eine Vielzahl unterschiedlicher Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen. Außerdem liegt die Stadt im reizvollen Tal der Ahr mit Weinbaugebieten und zahlreichen Ausflugs- und Wanderzielen.
Linz am Rhein
Als "Bunte Stadt am Rhein" ist die kleine Stadt mit ihren Fachwerkhäusern, den Resten der Stadtmauer und der Burg Linz eines der beliebtesten Touristenziele der berühmten Rheinromantik am Mittelrhein.
Unkel
Die für ihren Rotwein bekannte Stadt gehört zu den ältesten Touristenorten am Rhein. Sie besitzt eine ruhig liegende Altstadt mit einer reizvollen Rheinpromenade und bietet ideale Voraussetzungen zum Erholen und Entspannen. Wohl deshalb war Unkel auch Wohnort mehrerer berühmter Personen.
Erpel
Mit ihrem von einer rechteckigen Mauer umfassten und aus Jahrhunderte alten Fachwerkhäusern bestehenden Ortskern besitzt die unterhalb eines Basaltfelsen liegende historische Marktgemeinde ein sehr romantisches ursprüngliches Aussehen.

Hier geht es zu Urlaubsorten in der Region Naturpark Rheinland sowie zu Stadt- und Erlebnisführungen.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Bonn und in Niederkassel bzw. in der Umgebung von rund 30 km (Naturpark Rheinland) :

  • Zoologisches Museum Koenig in Bonn - In einem repräsentativen Gebäude aus der Gründerzeit werden Präparate von Wirbeltieren und Gliederfüßern in Landschaftsdarstellungen und aufwendig gestalteten Dioramen zu den Themen Savanne, Regenwald, Arktis, Mitteleuropa und Vogelwelt gezeigt. Informationen unter www.zfmk.de.
  • Forstbotanischer Garten Köln - Auf einem Teilstück der ehemaligen Festung Köln befindet sich ein 25 ha großer Botanischer Garten, der durch die einbezogenen Reste der Festungsanlage (z.B. Felsengarten und Rhododendron-Schlucht) ein besonders romantisches Aussehen besitzt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Forstbotanischer Garten Köln.
  • Phantasialand - Der attraktive Freizeitpark in Brühl bietet Attraktionen und Shows mit Bauchkribbeln. Informationen unter www.phantasialand.de.
  • Familienbad "De Bütt" in Hürth - In diesem Familienbad können die Gäste ihre Seele baumeln lassen. Die Beckenvielfalt, die umfangreiche Saunaanlage, die Rutschbahn und vieles weiteres sorgen sowohl für Ruhe und Entspannung als auch für zahlreiche Erlebnismöglichkeiten. Informationen unter www.familienbad.com.
  • Max-Ernst-Museum in Brühl - In einem modernen Museumsbau werden zahlreiche Kunstwerke von Max Ernst gezeigt, dem deutschen Maler, Grafiker und Bildhauer des Dadaismus und des Surrealismus, der in Brühl geboren wurde und später in den USA und in Frankreich lebte. Informationen unter www.maxernstmuseum.de.
  • KarlsBad Brühl - Im Herzen von Brühl befindet sich das Spaßbad mit Freizeitzentrum, welches mit seinen Badeangeboten der Extraklasse das ideale Freizeitangebot für Familien mit Kindern ist. Informationen unter www.karlsbad-bruehl.de.
  • RONX ROCK Kletterhalle in Wesseling - Bis zu 16,50 Meter hohe Wände können in der riesigen Kletter- und Boulderfläche bei Köln bestiegen werden. Es gibt abgetrennte Areale und einen Abenteuerbereich für die Kinder mit einer Kletterburg. Informationen unter www.bronxrock.de.
  • Museum für Bilderbuch- und Illustrationskunst - In der Burg Wissem, in der Stadt Troisdorf, befindet sich das einzige Bilderbuchmuseum in Europa mit ausgewählten Bilderbüchern zum Anschauen und Schmökern. Informationen unter www.bilderbuchmuseum.de.
  • Godesburg in Bad Godesberg - Der auf dem Kegel eines erloschenen Vulkans stehenden Burganlage hat der Bonner Stadtteil Bad Godesberg seinen Namen zu verdanken. Die Burg wurde bereits 722 erstmals erwähnt und ist, obwohl zum größten Teil nur noch als Ruine erhalten, ein beliebtes Ausflugsziel mit einer super Rundumsicht. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Godesburg.
  • Haus der Natur in Bonn-Venusberg und Wildpark - Ein kleines Naturkundemuseum am Kottenforst (Waldau) am Bonner Venusberg zeigt eine Fülle an Informationen über die Flora und Fauna des zum Naturpark Rheinland gehörenden Waldes. Die Besichtigung des Museums kann mit einem Besuch im Wildfreigehege für Wildschweine, Rot- und Damwild kombiniert werden. Informationen unter www.hausdernatur-bonn.org.
  • Kunstmuseum Bonn - Hauptsächlich Bilder aber auch einige Skulpturen der Gegenwartskunst können hier in einer Dauerausstellung, die mit wechselnden Ausstellungen ergänzt wird, betrachtet werden. Ein besonderer Schwerpunkt des an der Bonner Museumsmeile liegenden Museums sind aber auch die Werke des 1914 in Bonn verstorbenen Expressionisten August Macke. Informationen unter www.kunstmuseum-bonn.de.
  • Bundeskunsthalle in Bonn - Wechselnde Ausstellungen mit Kunstschätzen und Kulturgütern aus der ganzen Welt werden in der Bonner Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland gezeigt. Das moderne Gebäude mit seinen auffälligen Dachkegeln steht gegenüber dem Kunstmuseum ebenfalls auf der Bonner Museumsmeile. Informationen unter www.bundeskunsthalle.de.
  • Nibelungenhalle, Drachenhöhle und Reptilienzoo in Königswinter - Auf halber Höhe in Richtung Drachenfels befinden sich mehrere Einrichtungen, die an Richard Wagners "Ring des Nibelungen" erinnern. Da laut der Nibelungensage im Siebengebirge einst Siegfried den Drachen getötet haben soll, wurde 1913, zum 100. Geburtstag Richard Wagners, ein mit Kunstwerken ausgestatteter Gedächtnistempel erbaut. Später folgte die Drachenskulptur in der Drachenhöhle und 1958 schließlich die Gründung eines Reptilienzoos, in dem Drachen bzw. deren Artverwandte seither auch in Natur zu sehen sind. Informationen unter www.nibelungenhalle.de.
  • Naturparkhaus Siebengebirge - Das märchen- und sagenumwobene Siebengebirge ist das ältesten deutsche Naturschutzgebiet und der erste Naturpark in Nordrhein-Westfalen. Außerdem wurde die Mittelgebirgslandschaft zu den "Nationalen Geotopen" unseres Landes erklärt. Umfangreiche Informationen über das rechtsrheinische Gebirge erhalten die Besucher im Naturparkhaus in Königswinter. Informationen unter www.naturpark-siebengebirge.de.
  • Siebengebirgsmuseum in Königswinter - Bei dem Museum handelt es sich um eine heimatkundliche Sammlung, die in einem barocken Bürgerhaus in der Altstadt zu sehen ist. Sie informiert über die Geologie, die Geschichte und die Kultur des Siebengebirges. Informationen unter www.siebengebirgsmuseum.de.
  • Museum für Naturschutzgeschichte in Königswinter - Am Schloss Drachenburg werden anhand vieler Exponate in einem als Vorburg bezeichneten Nebengebäude die Entwicklung und die Belange des Naturschutzes vorgestellt. Informationen unter www.naturschutzgeschichte.de.
  • Sealife in Königswinter - Das Meeresaquarium mit exotischen Tieren aus aller Welt ist ein beliebtes Ausflugsziel für Freizeit und Erholung in der Übergangsregion vom Mittelrhein zum Niederrhein. Informationen unter www.sealife.de.
  • Kloster Heisterbach - Die romantische Ruine der Klosterkirche, ein barockes Eingangsgebäude, eine Zehntscheune und weitere Überreste erinnern an die einstige im Siebengebirge liegende Zisterzienserabtei. Durch die Umgestaltung des Klostergeländes in eine Parklandschaft ist auch die historische Raumstruktur inzwischen wieder erkennbar. Informationen unter www.abtei-heisterbach.de.
  • Kölner Zoo - Mit seinen 7000 Tieren in 700 Arten gehört die 20 ha große Anlage im nördlichen Stadtteil Köln-Riehl zu den besonders großen und umfangreichen Tierparks in Deutschland. Informationen unter www.zoo-koeln.de.
  • Skulpturenpark Köln - Alle zwei Jahre gibt es wieder etwas neues in dem nördlich der Innenstadt, vor dem Kölner Zoo liegenden Skulpturenpark zu entdecken, denn dann werden einige der von internationalen und deutschen Künstlern erschaffenen Skulpturen ausgetauscht. Zu sehen ist eigentlich alles was den Künstlern so eingefallen ist, von lustig bis ernst, und aus allen möglichen Materialien. Der Park ist jederzeit kostenlos zugänglich. Informationen unter www.skulpturenparkkoeln.de.
  • Imhoff Schokoladenmuseum Köln - Auf der Rheinauhalbinsel wird auf spannende Weise Einblick in die Welt der Schokolade gegeben - vom Kakaobaum bis zur fertigen Schokolade, wobei man am Schokoladenbrunnen die süße Kost sogar probieren kann. Informationen unter www.schokoladenmuseum.de.
  • Deutsches Sport & Olympia Museum in Köln - In einem ehemaligen Zollgebäude am Rhein wird eine riesige Ausstellung über die Geschichte des Sports, von der Olympiade in der Antike bis zur Gegenwart, gezeigt. Als besonderer Clou kann außerdem auf dem Dach Fußball, Tennis- oder Basketball gespielt werden. Informationen unter www.sportmuseum.de.
  • Odysseum in Köln - In inszenierten Welten und anhand von 200 Erlebnisstationen können sich die Besucher in diesem Haus des Wissens auf eine Reise durch die Wissenschaft und Forschung begeben und dabei spannende Abenteuer erleben, wie einst Odysseus. Informationen unter www.odysseum.de.
  • Museum Ludwig in Köln - In einem extravaganten Bauwerk befindet sich unmittelbar neben dem Dom und dem Hauptbahnhof das wichtigste Museum der Stadt Köln für die moderne Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Unter anderem beherbergt es die umfangreichste Sammlung amerikanischer Pop-Art außerhalb der USA. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Museum Ludwig.
  • Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud in Köln - Im Unterschied zum Museum Ludwig wird in dieser Einrichtung die Kunst der älteren Vergangenheit, vom Mittelalter bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, gezeigt. Hierzu gehört sogar die weltweit größte Sammlung mittelalterlicher Malerei, ebenso aber auch eine umfangreiche Sammlung impressionistischer und neoimpressionistischer Kunst. Informationen unter www.wallraf.museum.
  • Kölner Karnevalsmuseum - In ganz Deutschland ist der Kölner Karneval berühmt. Deshalb zeigt hier auch ein Museum die Geschichte und Tradition des Karnevals, die bis in die Zeit der Antike zurückreicht. Informationen unter www.kk-museum.de.
  • Kölner Festungsmuseum - Beeindruckende Reste der einst unter preußischer Herrschaft geschaffenen, rund um die Kölner Altstadt verlaufenden Festung sind bis heute erhalten geblieben. Das südlich der Innenstadt liegende ehemalige Zwischenwerk VIII wurde zu einem Festungsmuseum umgestaltet, das regelmäßig per Führung zu besichtigen ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kölner Festungsmuseum.
  • Claudius-Therme - In dem nordöstlich von der Kölner Innenstadt liegenden Thermalbad gibt es eine Badelandschaft mit verschiedenen Innen- und Außenbecken, einen Saunabereich sowie eine Beauty- und Wellnessabteilung. Informationen unter www.claudius-therme.de.
  • Sealife - Ein Meeresaquarium mit exotischen Tieren und öffentlichen Fütterungen in Köln. Informationen unter www.sealife.de.
  • Schloss Bensberg - Eigentlich nur als Jagdschloss erbaut gehört die Schlossanlage zu den beeindruckendsten Barockensembles in Nordrhein-Westfalen. Schon Wolfgang von Goethe war von der Anlage und der dortigen Aussicht ins Umland sehr begeistert. Heute befindet sich im Schloss ein 5 Sterne Hotel mit mehreren Restaurants. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Bensberg.
  • Stadt Blankenberg - Obwohl sich der kleine Ort immer noch als Stadt bezeichnen darf, ist er tatsächlich nur ein Ortsteil der Stadt Hennef. Doch von 1245 bis 1805 besaß Blankenberg Stadtrechte. Davon zeugen noch die Reste der mittelalterlichen Stadtmauer und zahlreiche im Fachwerkstil erbaute historische Bürgerhäuser. Über die Stadtgeschichte kann man sich im Katharinenturm informieren. Sehenswert ist auch die Ruine der Burg Blankenberg. Informationen unter www.stadt-blankenberg.de.
  • Vitalium Windhagen - Eine exklusive Sauna- und Erholungswelt mit Schwimmteich und Saunagarten erwartet in Windhagen, am Rande des Westerwaldes, seine Besucher. Informationen unter www.vitalium.de.
  • Liblarer See bei Erftstadt - Mit seinem Freibad und den umliegenden Wald- und Wanderwegen im Naturschutzgebiet der Ville-Seenplatte ist der künstlich angelegte See ein beliebtes Sommerausflugsziel. Lage des Liblarer Sees auf der NRW-Landkarte von OpenStreetMap.
  • Freizeitpark Rheinbach - Eine Attraktion ist der Freizeitpark in der Stadt Rheinbach, der sogar kostenlos zu besuchen ist. Auf einer Fläche von 15 ha gibt es rund um zwei künstlich angelegte Seen zahlreiche Möglichkeiten für Sport und Spiel. Hierzu gehören Basketball- und Beachvolleyballplätze, eine Minigolfanlage, ein Kneippbecken und mehrere große Spielanlagen, mit Wasserlauf, Rutschen, Schaukeln und Klettergeräten. Der Freizeitpark liegt unmittelbar vor dem Freibad. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Freizeitpark Rheinbach.
  • Freizeitbad und Indoor-Tauchzentrum monte mare in Rheinbach - In dem Spaß- und Sportbad mit dazugehörendem Saunaparadies kann jeder so richtig entspannen. Eine Besonderheit ist das Tauchzentrum, in dem sowohl Profis als auch Anfänger bei 28° C Wassertemperatur in einer künstlich geschaffenen Unterwasserwelt bis zu 10 Meter tief tauchen können. Informationen unter www.monte-mare.de.
  • Sommerrodelbahn in Altenahr (Kalenborn) - Bei Altenahr können Kinder und Erwachsene auf einer Sommerrodelbahn ins Tal rauschen. Informationen unter www.sommerrodelbahn-altenahr.de.
  • Rotweinwanderweg im Ahrtal - Im wildromantischen Tal der Ahr, das mit seinen Felsenformationen und steil aufragenden Weinbergen sich schon in der Zeit der Romantik zu einem beliebten Touristenziel mauserte, gibt es viele reizvolle Wanderwege. Besonders beliebt ist hierunter der 35 km lange durch die Weinbauterrassen führende Rotweinwanderweg. Informationen hierzu gibt es unter www.ahr-rotweinwanderweg.de. Auf der Seite sind außerdem noch weitere Wanderziele im Ahrtal, im Ahrgebirge und in der Umgebung beschrieben, wie zum Beispiel das Teufelsloch und der Rundweg an der Ahrschleife im Langfigtal.
  • Römervilla Bad Neuenahr-Ahrweiler - Ein ehemaliger römischer Gutshof, der 1980 zufällig bei Straßenarbeiten entdeckt wurde und mit seinen gut erhaltenen Überresten, zu denen sogar noch originale Wandmalereien aus dem 1. Jahrhundert gehören, eines der am besten erhaltenen Ausgrabungsobjekte dieser Art in Deutschland ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Römervilla von Bad Neuenahr-Ahrweiler.
  • Ahr-Thermen in Ahrweiler - Mit wohltemperiertem Mineral- und Thermalwasser (31 °C) bietet die moderne, aus Innenbereich und Außenanlage bestehende Thermenanlage zahlreiche Möglichkeiten für Wellness und Entspannung. Informationen unter www.ahrthermen.de.
  • Steilstreckenerlebnis zwischen Linz und Kalenborn Schienenbus VT 798 - Ein historischer Schienenbus aus den fünfziger Jahren pendelt stündlich vom Bahnhof Linz am Rhein, durch das Kasbachtal nach Kalenborn. Fahrplan jeden Samstag, Sonntag und Feiertag. Abfahrt Linz 10:00 Uhr, 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:00 Uhr, 16:00 Uhr, 17:00 Uhr und 18:00 Uhr. Informationen unter www.zugtouren.de. Eingetragen von Kasbachtalbahn.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind in der erweiterten Umkreissuche für Bonn und unter Tagesausflugsziele für Bonn zu finden.

Hotel oder Unterkunft in und um Bonn gesucht?

Kompass zu den Nachbarregionen von Bonn und Niederkassel:

N
W O
S

Ausflugsziele bzw. Sehenswürdigkeiten im Gebiet bzw. in der Umgebung von Bonn und Niederkassel können auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Bereich in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag nach entsprechender Prüfung auch in dieser Umkreissuche veröffentlichen. Außerdem ist das kostenlose Eintragen von Veranstaltungen möglich.

In Bonn und Niederkassel, besonders aber in der Umgebung von Bonn und Niederkassel, gibt es eine Menge an Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Das gilt auch für ganz Westdeutschland, mit seinen zahlreichen Kinderausflugszielen, Zooparks, Kindermuseen, Freizeitparks, Spaßbädern, Bademöglichkeiten, Freizeitbädern, Städten, Schlössern, Burgen, Museen, Wanderzielen, Naturattraktionen, Parkanlagen, Ausstellungen, Schauwerkstätten und Kinos. Viele Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Bonn und Niederkassel können bei jedem Wetter besucht werden, also im Sommer auch bei Regenwetter und im Winter auch bei Schneetreiben. Je nach Saison kommen darüber hinaus noch Ideen für Ostern, Pfingsten, Tag der Arbeit, Männertag, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt, Tag der Deutschen Einheit, Reformationstag, Allerheiligen, Schulferien, Weihnachtsmärkte Nordrhein-Westfalen, Wintersport, Silvester und Fasching hinzu, ebenso wie Veranstaltungstipps inklusive Volksfeste.



Weihnachtsgeschenke bei Amazon

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.