Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Regensburg, Lappersdorf, Zeitlarn, Pentling, Sinzig und Pettendorf aus

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Regensburg, Lappersdorf, Zeitlarn, Pentling, Sinzig und Pettendorf vorgestellt. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die inbesonders auch für einen Sonntagsausflug oder sogar für ein Wochenendurlaub geeignet sind, befinden sich einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Regensburg, Lappersdorf, Zeitlarn, Pentling, Sinzig und Pettendorf. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten.

Umgekehrt ist Regensburg selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen in Bayern und die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Regensburg, Lappersdorf, Zeitlarn, Pentling, Sinzig und Pettendorf:

Nabburg
Ursprünglich ging Nabburg aus einer Burg hervor, weshalb die Altstadt auf einem Bergrücken oberhalb der Naab liegt. Durch diese geografische Situation blieb auch der Charakter der Kernstadt erhalten, die zudem noch weitgehend von den Resten der mittelalterlichen Stadtmauer umgeben ist.
Oberpfälzer Freilandmuseum in Nabburg
An zwei Standorten (Neusath und Perschen) ist das einstige Leben und Wohnen der Menschen in der ländlich geprägten Oberpfalz zu erfahren. Aus umgesetzten Häusern wurden hierzu sogar mehrere zwischen Wäldern und Feldern liegende Dörfer aufgebaut.
Cham
Die in einem Bogen der Regen liegende Altstadt von Cham besitzt mehrere sehenswerte Straßen und Plätze mit vollständig erhaltener historischer Bebauung. Sehenswert ist außerdem das im Stadtteil Chammünster liegende Marienmünster.
Rodel-Paradies Sankt Englmar
Mit dem Bayerwald-Coaster, dem Bayerwald-Bob, dem voglwuide Sepp, den Bumper-Booten, einem Spielparadies, einem Streichelzoo, einem Erlebnisaussichtsturm, einem Sky Dive, einer Indoor Halle und vielen weiteren Möglichkeiten ist das Rodel-Paradies Sankt Englmar im Bayerischen Wald ein abwechslungsreiches Ausflugsziel für die ganze Familie und für jedes Alter.
Straubing
Der Mittelpunkt der sehr gut erhaltenen Altstadt ist auch deren Wahrzeichen, der markante mittelalterliche Stadtturm. Er steht auf einem 800 m langen Platz mit prunkvollen Baudenkmälern im Stil von Gotik, Renaissance, Barock, Rokoko und Klassizismus.
Landshut
Mit ihren gotischen Kirchen, inklusive dem höchsten Backsteinturm der Welt an der St. Martinskirche, und ihren giebelständigen, oft mit Laubengängen ausgestatteten Bürgerhäusern sowie der Burg Trausnitz gilt die Hauptstadt Niederbayerns als eines der am besten erhaltenen städtebaulichen Beispielen der Gotik.
Greding
Vor allem wegen der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer und dem Marktplatz mit Jagdschloss und historischem Rathaus ist die Kleinstadt in der Nähe des Altmühltals besonders sehenswert.
Schloss Hirschberg
Die Rokokoanlage mit dem ungewöhnlichen Grundriss wurde oberhalb von Beilngries als Jagdschloss für den Fürstbischof von Eichstätt erbaut.
Kloster Plankstetten
Ein historisches Kloster der Benediktiner am Main-Donau-Kanal mit eigener Landwirtschaft, Gärtnerei, Bäckerei und Brauerei im Naturpark Altmühltal.
Berching
Die historische Altstadt im Naturpark Altmühltal, am Main-Donau-Kanal, ist noch vollständig von seiner mittelalterlichen Stadtmauer mit 13 Türmen und vier Stadttoren umgeben.
Amberg
Eine vollständig erhaltene Altstadt mit weitgehend erhaltenen Wehranlagen, dem gotischen Rathaus, dem Kurfürstlichen Schloss, der Wallfahrtskirche Maria Hilf und dem Eh´häusl machen die ehemalige Hauptstadt der Oberpfalz sowie einstige Handels- und Eisenerzstadt besonders sehenswert.
Stadtmauer in Amberg
Ein entlang der Stadtmauer führender Rundgang um die Amberger Altstadt gehört zu den interessantesten Erlebnismöglichkeiten. Zu sehen sind hohe Mauern, Zwingeranlagen, Wehrgänge, Wachtürme, Stadttore und der zu einer romantischen Parkanlage umgestaltete Stadtgraben.
Ingolstadt
Viele Baudenkmäler aus verschiedenen Epochen zeugen von der 1200 Jahre alten, ereignisreichen Geschichte der Donaustadt als Residenzstadt bayerischer Herzöge und königliche Landesfestung. Wahrzeichen von Ingolstadt ist das mittelalterliche Kreuztor.
Schloss Ingolstadt
In der aus einer gotischen Befestigung hervorgegangenen ehemaligen Herzogresidenz befindet sich das Bayerische Armeemuseum, in dem das Kriegswesens der vergangenen Jahrhunderte anhand vieler Ausstellungsstücke vorgestellt wird.
Reduit Tilly und Klenzepark in Ingolstadt
Die Reduit Tilly liegt inmitten einer schönen Parkanlage und ist Bestandteil der umfangreichen Festungsbauwerke um die Altstadt von Ingolstadt.
Museum für historische Maybach-Fahrzeuge in Neumarkt in der Oberpfalz
In dem modernen Museum werden historische Automobile aus der Maybach-Manufaktur ausgestellt. Dabei wird auch die Geschichte der Firma Maybach nahe gebracht, die ursprünglich 1909 für den Luftschiffbau gegründet wurde. Außerdem gibt es noch einen zweiten Ausstellungsbereich mit Fahrrädern und Motorrädern, die einst in den hiesigen Express Werken hergestellt wurden.
Schloss Egg
Ursprünglich war das nördlich von Deggendorf stehende Schloss eine Wasserburg, die im 19. Jahrhundert im romantischen Stil aufgehübscht wurde. Es gibt prunkvolle Innenräume, die bei einer Führung besichtigt werden können. Besonders beliebt ist aber auch der Biergarten im Schlosspark.
Burg Trausnitz in Landshut
Die Burg, die lange Zeit Sitz bayerischer Herzöge war, liegt als Wahrzeichen der Stadt auf einem Steilhang hoch über Landshut. Ihr heutiges Aussehen erhielt Burg Trausnitz im Jahr 1578, als die Anlage in ein Schloss mit Laubenhof umgebaut wurde.
Eichstätt
Die Bischofsstadt im Altmühltal mit dem eleganten barocken Stadtbild gehört zu den schönsten Städten Bayerns und besitzt mit dem Dom sowie mehreren Klöstern und Schlössern viele Sehenswürdigkeiten.
Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt
Das Domschatz- und Diözesanmuseum der Bischofsstadt kann zusammen mit dem ebenfalls sehr sehenswerten Mortuarium, der ehemaligen Begräbnisstätte zwischen Dom und Kreuzgang, besichtigt werden. Eine Sammlung christlicher Kunst ist der Kern dieser Ausstellung.

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Regensburg.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Regensburg, Lappersdorf, Zeitlarn, Pentling, Sinzig und Pettendorf:

  • Waldwipfelweg in Sankt Enlgmar - Nicht nur die Wipfel der Bäume können auf dem Baumkronenpfad betrachtet werden, sondern in der Ferne ist auch das Alpenpanorama zu sehen. Außerdem gibt es noch einen Naturerlebnispfad, einen Pfad der optischen Phänomene, das verkehrt herum gebaute Haus am Kopf, das Woid Wipfe Häusl und einen kleinen Zoo. Informationen unter www.waldwipfelweg.de.
  • Tiergarten Straubing - Mit etwa 1000 Tieren in 200 Arten ist der Tierpark von Straubing das ganze Jahr über eine Attraktion für Alt und Jung. Informationen unter www.tiergarten.straubing.de.
  • Kloster Seligenthal in Landshut - Hauptsehenswürdigkeit ist die reich mit Stuck und Fresken dekorierte Rokokokirche. Das Kloster selbst stammt aus dem frühen Mittelalter. Es ist zugleich eine bedeutende Grabstätte der Wittelsbacher. Informationen unter www.seligenthal.de.
  • Hallertauer Hopfen- und Heimatmuseum - Ein in Geisenfeld einst als Rathaus dienendes prunkvolles Renaissancegebäude dient heute als Heimatmuseum, in dem es anschauliche Dokumentationen über die Geschichte und die Tradition des Hopfenanbaus in der Hallertau zu besichtigen gibt. Informationen unter www.heimatmuseum-geisenfeld.de.
  • Burg Kipfenberg - Auf der Burg im Altmühltal kann ein Römer und Bajuwaren Museum besichtigt werden. Informationen unter www.bajuwaren-kipfenberg.de.
  • Kurfürstenbad Amberg - Mit insgesamt sieben unterschiedlich ausgestatteten Wasserbecken, bei Wassertemperaturen von 27° C ist das Freizeit- und Spaßbad in Amberg zu allen Jahreszeiten und für alle Altersgruppen ein ideales Ausflugsziel. Informationen unter www.kurfuerstenbad-amberg.de.
  • Automuseum Adlkofen - In der großen Ausstellung gibt es 70 historische Automobile, 110 Motorräder, 200 Motoren und weitere Exponate aus der Geschichte der Autos und Motorräder zu bewundern. Darunter sind auch einige berühmte Rennwagen und Rennmaschinen. Das Museum kann das ganze Jahr über besichtigt werden, allerdings nur zu eingeschränkten Öffnungszeiten oder nach Voranmeldung. Informationen unter www.automuseum-adlkofen.de.
  • Jura-Zoo in Neumarkt - Von mehr als 350 Tieren wird der in Neumarkt in der Oberpfalz liegende Tierpark bewohnt. Hierunter sind Affen, Kängurus, Schildkröten, Papageien, Flamingos, Luchse, Kleinbären und viele weitere Lebewesen. Der Name des Tierparks leitet sich vom Oberpfälzer Juragebiet ab. Informationen unter www.jura-zoo.de.
  • Perlsee bei Waldmünchen - Mit seinem Badestrand und seinen Freizeitmöglichkeiten ist der künstlich angelegte See auch bei Kindern ein beliebtes Ausflugsziel. Zu den Freizeitangeboten am See gehören auch Ausleihmöglichkeiten von Ruder- und Tretbooten sowie ein Hoch- und Niederseilgarten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Perlsee.
  • Wachsender Felsen - In Usterling bei Landau an der Isar gibt es eine sehr seltene Karsterscheinung. Durch Sinterbildung ist im Verlauf von 5.000 Jahren an einer kalkhaltigen Quelle eine Felsendamm entstanden, auf dem, wie auf einem Aquädukt, das Wasser fließt, um dann über eine Felsnase in ein natürliches Wasserbecken zu fallen. Die Steinerne Rinne gehört zu den 100 schönsten Geotopen in Bayern und wurde sogar von der Akademie der Geowissenschaften zu Hannover zu einem "Nationalen Geotop" erklärt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wachsender Felsen.
  • Osterhöhle bei Neukirchen - Zwischen Sulzbach-Rosenberg und Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg, beim Ortsteil Obermainshof, befindet sich eine Schauhöhle mit interessanten Tropfsteinbildungen, die in den Sommermonaten, an Sonn- und Feiertagen besichtigt werden kann und zu den interessantesten Ausflugszielen in der Oberpfalz gehört. Informationen unter www.osterhoehle.de.
  • Erlebnisbad Caprima Dingolfing - Als Insel der unbegrenzten Badefreuden wirbt die aus Hallenbad und Freibad bestehende Anlage mit vielen unterschiedlichen Wasserbecken. Hierzu gehören auch Wasserrutschen und ein Kindererlebnisbereich. Die Hauptattraktionen im Innenbereich sind das Wellenbad und das Heißwasserbecken mit Massagedüsen und Wasserpilz. Informationen unter www.caprima.de.
  • Museum Dingolfing - In der Herzogsburg, einem mittelalterlichen Gebäudekomplex mit historischer Stadtmauer und Stadtturm, wird anhand zahlreicher Exponate die Geschichte der Stadt von den Anfängen bis hin zur Gegenwart gezeigt. Informationen unter www.museum-dingolfing.de.
  • Donautherme Wonnemar in Ingolstadt - Mit karibischem Wellenbecken, Erlebnisaußenbecken, Rutschenturm, Thalassobecken, großem Wellnessbereich und vielen weiteren Attraktionen bietet das Spaß- und Freizeitbad sowohl vielfältige Möglichkeiten der Erholung und Entspannung als auch zahlreiche Erlebnis- und Spaßbereiche. Informationen unter www.wonnemar.de.
  • Kleinzoo Wasserstern in Ingolstadt - Auch wenn sich der Tierpark als Kleinzoo bezeichnet, besitzt er mit Affenhaus, Terrariumhäusern, Vogelvoliere, Aquarium und botanischem Bereich viele attraktive Stationen, in denen Tiere beobachtet aber auch seltene Pflanzen besichtigt werden können. Informationen unter www.wasserstern.de.
  • Monte Kaolino bei Hirschau - Auf einer 120 Meter hohen Halde aus Quarzsand, welche durch den Kaolinabbau bei Hirschau entstand, befindet sich ein ungewöhnliches Freizeitzentrum. Hauptattraktion ist das Sandski- und Sandsnowboardfahren. Dafür wurde sogar extra eine Schleppliftanlage erbaut. Informationen unter www.hirschau.de.
  • Rödlaser Berghütte mit Rehgehege und Rödlasturm bei Hirschau - Der 32 m hohe Aussichtsturm in der nördlich von Hirschau liegenden Wanderregion ist ein beliebtes Ausflugsziel, das mit dem hier liegenden Rehgehege noch eine weitere Attraktion besitzt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Rödlas.
  • Burg Wernberg - Die oberhalb von Wernberg-Köblitz liegende Anlage gehört zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Burgen im Oberpfälzer Wald. Sie wird heute als Hotel genutzt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Wernberg.
  • Freizeitzentrums Hohenbogen bei Neukirchen - Am über 1.000 Meter Hohen Bogen befindet sich eine Sesselbahn, die im Winter zum Skifahren und im Sommer zum Wandern und für eine Sommerrodelbahn genutzt wird. An der Talstation können sich die Kinder außerdem mit Graskartfahren, Rennautos, Quads und einem Spielbagger sowie auf Skaterbahnen amüsieren. Informationen unter www.hohenbogen.de.
  • Pfahl bei Viechtach - Der Pfahl ist eigentlich ein 150 km langer Quarzgang, der sich durch einen großen Teil des Bayerischen Waldes zieht. An vielen Stellen ragt er als eine Felsenmauer bis zu 40 Meter aus dem Boden. Besonders gut ist die Naturerscheinung nordöstlich von Viechtach zu sehen, in der Nähe der Bundesstraße 85. Dort führt auch ein Wanderweg entlang, an dessen Beginn ein Parkplatz liegt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Pfahl (Bayerischer Wald).
  • Hirschenstein bei Achslach - Dank seines Aussichtsturms ist der 1.089 Meter hohe Berg im Bayerischen Wald ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Der Gipfel befindet sich in der Nähe des Schuhflecks, einer bekannten Kreuzung mehrerer Wanderwege. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Hirschenstein.
  • Kloster Metten - Die barocke Benediktinerabtei St. Michael mit der besonders prunkvoll ausgestatteten Klosterbibliothek ist auch außerhalb Bayerns sehr bekannt. Informationen unter www.kloster-metten.de.
  • Kastulusmünster - Die Kirche des ehemaligen Kollegiatstifts St. Kastulus in Moosburg - auf halbem Weg zwischen der Bischofsstadt Freising und der niederbayerischen Hauptstadt Landshut – ist ein Baudenkmal mit reicher Geschichte. Mit dem Hochaltar des Landshuter Bildschnitzers Hans Leinberger birgt sie eines der hervorragendsten Werke bayerischer Kunst am Übergang von der Spätgotik zur Renaissance. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/St. Kastulus (Moosburg an der Isar). Eingetragen von Marina (mit redaktioneller Änderung durch Quermania).
  • Römerkastell Pfünz - Im Ortsteil Pfünz der Gemeinde Walting wurde das römische Kastell Castra Vetoniana zum Teil wieder rekonstruiert. Die Ausgrabungsstätte ist Bestandteil des 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe erhobenen Rätischen Limes. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kastell Pfünz.
  • Weingartnerfels mit Böhmerwald-Aussichtsturm bei Stadlern - Eigentlich handelt es sich hier weniger um einen Felsen denn um einen Berg. Er ist 898 Meter hoch und ein beliebtes Wanderziel. Da der Berg direkt an der Grenze zu Tschechien liegt, bietet der aus Holz erbaute Aussichtsturm eine hervorragende Aussicht auf den Böhmerwald. Sehenswert ist außerdem das Naturdenkmal Hochfels, eine Freifläche mit Felsen und Heidepflanzen, die von Stadlern aus ausgeschildert ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Weingartnerfels.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Regensburg, Lappersdorf, Zeitlarn, Pentling, Sinzig und Pettendorf aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.