Thüringen - Städtereiseziele

Eisenach

Lutherhaus Eisenach

Lutherhaus mit Museum - weiter »

In dem Haus lebte Martin Luther während seiner Schulzeit von 1498 - 1501. Das Museum ist täglich von 10:00 Uhr - 17:00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter Lutherhaus.

isenach wäre fast die Hauptstadt Thüringens geworden. Im frühen Mittelalter, als die Thüringer Landgrafen (Ludowinger) auf der Wartburg ihren Sitz hatten, gab es dafür die besten Voraussetzungen. Die Wartburg und das aus drei Marktflecken entstehende Eisenach lagen schließlich in der Mitte der Landgrafschaft, zu der auch das heutige Bundesland Hessen gehörte. Demzufolge wurde Eisenach auch wirtschaftliches Zentrum des Landes. Bereits 1247 nahm die Entwicklung jedoch ein jähes Ende. Der letzte Thüringer Landgraf Heinrich Raspe starb kinderlos. Die anschließenden Thüringer Erbfolgekriege beendeten die dynamische Entwicklung der Stadt. Im Streit um das Erbe der Ludowinger wurde Thüringen geteilt und die nun unbedeutende Region fiel an die Markgrafen von Meißen (Wettiner).

Der Zufall wollte es, dass die Geschichte Eisenachs auch mit der Geschichte bedeutender Personen verbunden ist. So zog der Schüler Martin Luther 1498 zu seiner Eisenacher Verwandschaft um die hiesige Lateinschule zu besuchen. Unerkannt lebte er 22 Jahre später auf der Wartburg. Er wurde dort von Kurfürst Friedrich dem Weisen vor der Verfolgung durch den Papst und den deutschen Kaiser geschützt. Eisenach ist auch Geburtsort des bedeutendsten Thüringer Musikers und Komponisten: Johann Sebastian Bach. Er ging dort zur Schule, wo Martin Luther 200 Jahre zuvor Latein studierte. In den nachfolgenden Jahrhunderten wurde Eisenach mehrmals Residenzstadt Wettiner Herzogtümer. Doch genauso regelmäßig wurde die Region benachbarten Gebieten einverleibt. Erwähnenswert ist auch, dass in Eisenach die Sozialdemokratische Arbeiterpartei, die heutige SPD, gegründet wurde. In der ehemaligen Versammlungsstätte, dem damaligen Gaststhaus "Goldener Löwe", befindet sich eine Gedenkstätte (www.august-bebel-gesellschaft.de).

Viele historische Bauwerke zeugen von der bewegten Vergangenheit Eisenachs und schöne Gründerzeitviertel mit prunkvollen Villen führen aus der Altstadt heraus. Die umliegende Landschaft mit dem Beginn des Thüringer Waldes gehört zu den schönsten Regionen Thüringens. Vor allem für Wanderbegeisterte hat die Stadt mit seiner guten touristischen Infrastruktur viel zu bieten.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Eisenach:

Markt mit Rathaus Stadtschloss Zum Rodensteiner Pfarrberg Martin-Luther-Gymnasium St. Anna Kirche Karlsplatz Schmalstes Haus Bachhaus und Bachmuseum Wandelhallen Karthausgarten Landeskirchenamt Wartburg Burschenschaftsdenkmal Drachenschlucht Naturschutzgebiet Eisenach Landgrafenschlucht Elfengrotte

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Eisenach:

Weitere Informationen über Eisenach im Internet:


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Veranstaltung kostenlos eintragen
Feiertage in Deutschland
Tourismusmarketing
Responsive Webdesign
Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.