Thüringen - Ausflugsziele

Kloster Mildenfurth

Mildenfurther Kreuzmensch Kloster und Schloss Mildenfurth Kunst an der Klostermauer

Man kann ihr nicht entgehen - der Kunst im Kloster Mildenfurth. Sie ist maßgeblich das Werk des hier ansässige Künstlers Volkmar Kühn. Überall in und um die Klosteranlage findet man seine Skulpturen. Volkmar Kühn sieht besonders seine Figur "Mildenfurther Kreuzmensch" eng mit diesem Ort verbunden. Wir finden aber, dass alle Objekte hier einen wunderbaren Platz gefunden haben. Sie "verschönern" die Anlage, denn sie gleicht an vielen Stellen eher einer Baustelle. Im Gebäudeinneren wurden viele Teile freigelegt. Dadurch sind die ursprüngliche Architektur und die Umbaumaßnahmen vergangener Jahrhunderte ablesbar.

1193 wurde das Kloster Mildenfurth als Hauskloster der Vögte von Weida gegründet. Es war bis zu seiner Säkularisierung im Jahr 1544 das bedeutendste Kloster des Vogtlandes. Die romanische Pfeilerbasilika wurde im 16. und 17. Jahrhundert zu einem Renaissanceschloss umgebaut - ohne wesentliche Änderung des Grundrisses und der Höhe. Nach dem II. Weltkrieg diente das Anwesen als Altersheim. Heute gehört es der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten.

Keine festen Öffnungszeiten. Bei Anwesenheit der Familie Kühn ist der kostenlose Eintritt über das Atelier möglich (Telefon: 036603-88276). Größere Gruppen bitte bei der Gemeindeverwaltung anmelden (Telefon: 036603-60829).

Ausflugstipps für die unmittelbare Umgebung des Klosters Mildenfurth:

Osterburg in Weida
Der mittelalterliche Amtssitz der Vögte des Vogtlandes.

Märchenwald Wünschendorf
Eine mehr als 80 Jahre alte, mit Wasserkraft angetriebene Zwergenwelt in einem bewaldeten Seitental der Weißen Elster.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis des Klosters Mildenfurth (Weida):


Weg zum Kloster Mildenfurth:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (entspricht dem Breitengrad) = 50.7903 und Longitude (entspricht dem Längengrad) = 12.0809.

Das Kloster liegt in Wünschendorf im Ortsteil Mildenfurth im Landkreis Greiz. Wünschendorf liegt zirka 3 Kilometer südlich des Stadtrandes von Gera. Vom Ortskern aus führt die Straße in Richtung Weida erst über eine überdachte Holzbrücke aus dem Jahr 1786 und danach unmittelbar am Kloster vorbei. Parkplätze sind vor dem Kloster vorhanden. Nachfolgend das Kloster Mildenfurth auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Weihnachtsgeschenke bei Amazon

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.