Schleswig-Holstein - Urlaubs- und Ausflugsziele

Sankt Peter-Ording

Pfahlbau am Strand von St. Peter-Ording

Typischer Pfahlbau am Strand von St. Peter-Ording - weiter »

t. Peter-Ording ist die große Ausnahme an der deutschen Nordseeküste. Nur dieser eine Badeort auf dem Festland besitzt einen am offenen Meer liegenden natürlichen Sandstrand. Wenn man woanders im Schlick des Wattenmeers, vielleicht sogar nur bei Hochwasser, oder nach einer langwierigen Fahrt auf eine Insel baden kann, ist es hier immer möglich. Ja, man kann sogar mit dem Auto direkt an den Strand fahren. Dieser gehört obendrein auch noch zu den größten und schönsten in Deutschland. 12 Kilometer lang und zum Teil mehr als 2 km Kilometer breit ist dieses Naturwunder. So etwas kann noch nicht einmal die Insel Sylt bieten. Kein Wunder, dass die Gemeinde damit im Sommer wie im Winter ein besonders beliebtestes Urlaubs- und Ausflugsziel ist.

Doch St. Peter-Ording kann noch mit vielen weiteren Attraktionen Punkten. Die hiesige Küste besitzt eine einmalig ursprüngliche Beschaffenheit. Zwar wird die Ortschaft auch hier von Deichen geschützt, doch davor breitet sich eine Naturoase aus. Riesige, natürlich entstandene Salzwiesen liegen zwischen dem Ort und dem Badestrand. Keine Grüppen (künstliche Entwässerungsgräben) und Faschinen (Flechtwerk zur Landgewinnung) stören das Bild. Die Natur kann hier schalten und walten wie sie will. Und davon macht sie auch starken Gebrauch. Sandflug und regelmäßige Sturmfluten verändern die Landschaft ständig. Diesen Naturgewalten trotzen am Strand zahlreiche Pfahlbauten. Sie wurden zum Wahrzeichen von St. Peter-Ording.

Auch der Ort selber ist sehr interessant. Er besteht aus mehreren, sehr verschiedenartigen Ortsteilen. So gibt es zum einen den romantischen Ortsteil Dorf, mit kleinen reetgedeckten Häusern und blühenden Bauergärten aber auch den hochmodernen Ortsteil Bad mit großen Hotels und Freizeiteinrichtungen. Da St. Peter-Ording sogar eine eigene Schwefelquelle besitzt, lautet die vollständige Bezeichnung "Nordseeheil- und Schwefelbad St. Peter-Ording". Kureinrichtungen, Wellnesszentren, ein Freizeit- und Erlebnisbad, ein Naturerlebnistierpark, zwei Museen sowie zahlreiche Sportanlagen und Ausleihstationen sorgen für ungewöhnlich viel Abwechslung und Spaß. Der am westlichen Ende der Halbinsel Eiderstedt liegende Urlaubsort gehört deshalb zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Sankt Peter-Ording:

Friesenhaus im Ortsteil Dorf Museum der Landschaft Eiderstedt Böhler Leuchtturm Steg durch die Salzwiesen Parken am Strand Pfahlbauten am Strand Watt Großer Strand (Hochsand) Badestrand Seebrücke Salzwiesen und Priele Ortsteil Bad

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Sankt Peter-Ording:

Weitere Informationen über den Nordseebadeort Sankt Peter-Ording im Internet:

Hotels in Sankt Peter-Ording von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Amazon Versandkosten sparen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Schleswig-Holstein.