Sachsen - Ausflugsziele

Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz

Georgenburg auf der Festung Königstein Festungsmauer über Elbe Festung Königstein Friedrichsburg auf der Festung Königstein - Blick ins Elbtal Auf der Festung Königstein

« zurück    Sächsische Schweiz    weiter »

Mit der Festung Königstein gibt es in der Sächsischen Schweiz eine der größten Bergfestungen Europas. Die riesige Verteidigungsanlage befindet sich auf einem Felsplateau mit bis zu 40 m hohen, senkrecht abfallenden Felsen, eines unmittelbar an der Elbe stehenden Tafelberges. Eine 2,2 km lange und zum Teil mit Kanonen bestückte Wehranlage umgibt das 9,5 ha große Festungsareal. So gewaltig wie die Ausmaße der Anlage war auch seine Wirkung auf potenzielle Eroberer. Allein der moralische Effekt der hohen Felsen und Mauern war so groß, dass niemals jemand überhaupt versucht hat, die Befestigung einzunehmen. Einzig dem Schornsteinfeger Sebastian Abratzky gelang es im Jahr 1848 einmal die Festung zu "erobern", indem er den Königstein über einen Felsenkamin erkletterte.

Die Festung blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits im Mittelalter stand hier eine von mehreren Felsburgen des Elbsandsteingebirges. Im Jahr 1589 begann schließlich der sächsische Kurfürst Christian I. mit dem Ausbau der Anlage zu einer Festung. Der Königstein wurde damit zur wichtigsten Bastion der sächsischen Herrscher. Er war ein sicherer Hort in Krisenzeiten und oft wurde auch der gesamte Staatsschatz hier oben aufbewahrt. Doch nicht nur als Zufluchtsort, sondern auch als Jagd- und Lustschloss sowie als sicheres Gefängnis wurde der Komplex genutzt. Die guten Verteidigungsmöglichkeiten waren schließlich so bedeutend, dass selbst das Deutsche Reich noch bis 1895 die Anlage als Reichsfestung weiter ausbaute.

Heute gehört die Festung Königstein zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Sachsens. Wie in alten Zeiten ist die Anlage hierbei immer noch über eine steile Rampe zu erreichen, auf der einst die Fuhrwerke mithilfe von Seilwinden hinaufgezogen wurden. Es steht den Besuchern heute aber auch ein außerhalb der alten Mauern angebrachter Aufzug zur Verfügung. Einmal oben angekommen, können mehrere Ausstellungen und Dokumentationen angeschaut werden, die einen Überblick über das militärische und zivile Leben auf der Festung geben. Ebenso interessant ist aber auch der Rundgang entlang der Festungsmauer, zumal von hier fantastische Aussichtsmöglichkeiten auf die Elbe und die Felsformationen und Tafelberge der Sächsischen Schweiz bestehen. Besonders markant sind hierunter der gegenüber stehende Lilienstein und die etwas weiter weg liegenden Felsen der Bastei. Dank der ungewöhnlichen Größe der Festung gibt es in den zahlreichen Burg- und Kasernenbauwerken zudem sogar mehrere gastronomische Einrichtungen, die nicht nur die vielen Besucher versorgen, sondern oft auch Veranstaltungen durchführen.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über die Festung Königstein:

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis der Festung Königstein:

Hotels in der Nähe dieses Ausflugsziels im Bad Schandau:

Hotels im Bad Schandau
Hotels im Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz an der Elbe auf Hotel.de suchen und online buchen.

Hotels in Bad Schandau von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Lage der Festung Königstein: 

Hier kann die Route zur Festung Königstein berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 50.920445 und Longitude = 14.05557.

Die über der Elbe auf einem Tafelberg stehende Festung auf der Landkarte von OpenStreetMap. Die Zufahrt befindet sich an an der Bundesstraße 172 von Königstein in Richtung Pirna. Der Abzweig zum Parkhaus ist ausgeschildert.

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Weihnachtsgeschenke bei Amazon

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.