Rheinland-Pfalz - Städtereiseziele

Deidesheim

Rathaus Deidesheim: Museum für Weinkultur

Rathaus am Markt mit Museum für Weinkultur - weiter »

as waren eigentlich die größten Triumphe des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl? Er hat die Deutsche Wiedervereinigung durchgesetzt, war maßgeblich bei der Einführung des Euros beteiligt und hat Schwarze Kassen salonfähig gemacht. Doch das ist längst noch nicht alles! Er war nämlich zugleich auch der größte Werbeträger von Deidesheim. Regelmäßig ließ er hier, von Fernsehkameras überwacht, seine Staatsgäste mit Saumagen und Pfälzer Wein verköstigen. Besser konnte es für die Deidesheimer nicht laufen. Die Stadt wurde zum touristischen Magneten: Wo die Elite der Welt einkehrte, wollte jeder sein.

Zwar spielt Deidesheim seither unter den Weinbauorten der Pfalz eine Sonderrolle, doch sehenswert war das Städtchen schon immer. Allein das schmucke Rathaus mit seiner großen Freitreppe ist ein Hingucker. Es wurde im 18. Jahrhundert auf alten Mauern neu erbaut, nachdem es 1689 im Pfälzischen Erbfolgekrieg von französischen Landsknechten niedergebrannt wurde. Das Rathaus ist das Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Fotomotiv. In seinem Inneren befindet sich außerdem das Museum für Weinkultur, in dem die Geschichte des Weinbaus in der Pfalz und deren Einfluss auf die Gesellschaft nachgezeichnet wird.

Doch bei einem Rundgang durch die Stadt ist noch viel mehr zu entdecken. Hierzu gehören mehrere Winzerhäuser, die mit ihrer architektonischen Pracht schon an kleine Schlösser erinnern. Außerdem laden zwei interessante Parkanlagen mit südländischen Pflanzen zum Spaziergang ein. Auch einige Hinterlassenschaften aus der älteren Geschichte des 699 erstmals erwähnten Weinbauortes sind zu entdecken, wenngleich auch vieles im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört wurde. Hierzu gehören mehrere mittelalterliche Bildstöcke in den Fluren außerhalb der Stadt. Auf einige dieser religiösen Denkmäler stößt man, wenn man eine Wanderung zum Geotop am Kirchberg oder zum Aussichtsturm auf dem 516 Meter hohen Eckkopfberg unternimmt. Wem eine Wanderung zu beschwerlich ist, der kann sich auch im beheizten Deidesheimer Freibad oder im Erlebnisgarten Deidesheim entspannen. Weitere Alternativen sind die Besichtigung des Museums für moderne Keramik, des Pfälzer Brennereimuseums sowie des Deutsche Film- und Fototechnik-Museums.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Deidesheim:

Turmschreiberturm im Schlosspark Weingut Reichsrat von Buhl Winzerhäuser in der Weinstraße Kirche St. Ulrich und Rathaus Andreasbrunnen Gasthaus zur Kanne Weingut Dietz-Matti Bürgerhospital mit Spitalkirche Weingut Kimich Grollenmauergasse Botanischer Garten Geißbockbrunnen

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Deidesheim:

Weitere Informationen über Deidesheim im Internet:

Hotels in Deidesheim von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Amazon Versandkosten sparen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz