Nordrhein-Westfalen - Urlaubsziele

Ausflugsmöglichkeiten im Teutoburger Wald

Externsteine Teutoburger Wald

Externsteine bei Horn-Bad Meinberg - weiter »

urch die allerorts im Geschichtsunterricht behandelte Schlacht im Teutoburger Wald, im Jahr 9 n. Chr., die möglicherweise gar nicht im Teutoburger Wald stattfand, ist der von Horn-Bad Meinberg nach Bad Bentheim verlaufende Gebirgszug für jedermann ein Begriff. Weniger bekannt sind hingegen die hier liegenden Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, durch die das rund 100 km lange aber nur max. 5 km breite Mittelgebirge zu den schönsten Urlaubsregionen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gehört.

Wir stellen auf dieser Seite die Touristenattraktion der bis zu 446 Meter hohen Gebirgskette vor, die auch als Osning und Teuto bezeichnet wird, und die zum Teil von Felsformationen, wie den Externsteine und den Dörenther Klippen, durchzogen ist. Neben den genannten Naturerscheinungen und den bewaldeten Bergen gehören hierzu aber auch sehenswerte historische Städte, spannende Museen sowie mehrere Tier- und Freizeitparks. Aber auch im Umland des Teutoburger Waldes gibt es interessante Regionen und Touristenziele, wie das Lipper Land, die Stadt Osnabrück und das im Süden angrenzende Eggegebirge, deren Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele wir mittels der Umkreissuche aber auch unter den jeweiligen Landkreisen vorstellen und beschreiben.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Teutoburger Wald:

Hermannsdenkmal
Das 1875 vollendete, monumentale Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald erinnert an die Varusschlacht im Jahre 9, als von den germanischen Cheruskern ein 25.000 Mann starkes römisches Besatzungsheer vernichtend geschlagen wurde.
Externsteine
Die markanten Sandstein-Felsformationen im südlichen Teutoburger Wald sind ein großartiges Naturdenkmal, das der Legende nach auch Heiligtum und Kultplatz der vorchristlichen Sachsen war.
Hermannsweg
156 Kilometer ist der auf der Kammlinie des Teutoburger Waldes verlaufende Wanderweg lang. Er besitzt viele Naturschönheiten, Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte, weshalb er zu den schönsten Höhenwanderwegen in Deutschland gehört.
Horn-Bad Meinberg
In der am Teutoburger Wald und dem Eggegebirge liegenden Doppelstadt gibt es zwei historische Zentren mit interessanten Bauwerken aus mehreren Epochen und einem Kurzentrum, zu dem ein im barocken Stil gestalteter Kurpark und weitere Parkanlagen gehören.
Detmold
In der Mitte des Teutoburger Waldes liegend, ist die ehemalige Residenzstadt ein touristisches Zentrum, das mit einer sehr schönen Altstadt aus Fachwerkhäusern und prunkvollen Bauwerken aufwarten kann.
Fürstliches Residenzschloss Detmold
Die Residenz der Fürsten zu Lippe besteht aus einem vierflügeligen Bau im Stil der Weserrenaissance. Beherrscht wird der Komplex, der zum Teil von einem Wassergraben umgeben ist, von einem markanten mittelalterlichen Turm.
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Auf über 90 ha Fläche stehen im größten Freilichtmuseum Deutschlands mehr als 100 historische Gebäude, die das ländliche Leben unserer Vorfahren anschaulich darstellen. Außerdem werden vom Aussterben bedrohte Haustierrassen gehalten, alte Handwerksberufe ausgeübt und einstige Nutzpflanzen angebaut.
Vogelpark Heiligenkirchen
Der Vogelpark zeigt mehr als 2.000 heimische und exotische Vögel, die sowohl in Volieren als auch in Freigehegen leben. Hauptattraktion des idealen Familienausflugsziels ist die Streichelwiese mit zahmen, frei fliegenden Papageien.
Schloss und Benediktinerabtei Iburg
Über sechs Jahrhunderte lang herrschten die Osnabrücker Bischöfe von der über Bad Iburg stehenden Anlage aus über das Osnabrücker Land. Die aus Schloss und Kloster bestehende, vollständig erhaltene Doppelanlage entstand ab 1070. Sie gehört zu den bedeutendsten historischen Baudenkmälern im Landkreis Osnabrück und ist zusammen mit dem Schlossmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
Sparrenburg in Bielefeld
Oberhalb des Stadtzentrums von Bielefeld stehend, ist die im 13. Jahrhundert als Burg errichtete und im 16. Jahrhundert zur Festung ausgebaute Anlage das Wahrzeichen der im Teutoburger Wald liegenden Stadt. Die Befestigung kann das ganze Jahr kostenlos besichtigt werden. Im Sommer werden außerdem Führungen durch die Kasematten angeboten.
Tecklenburg
Das auf dem westlichen Höhenzug des Teutoburger Waldes liegende Städtchen beeindruckt durch seine vollständig erhaltene Fachwerkarchitektur und seine winklig verlaufenden Altstadtgassen. Sehenswert sind auch die Reste der Burg Tecklenburg, von der einst die Grafen über das Tecklenburger Land herrschten.
Dörenther Klippen
Eine vier Kilometer lange Aneinanderreihung von Felsformationen zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg, die zu den schönsten Wanderzielen im Teutoburger Wald gehören. Einige dieser großen Felsengebilde haben sogar eigene Namen, wie der Dreikaiserstuhl und das sagenumwobene Hockende Weib.
 

Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Teutoburger Wald, die auch von unseren Seitenbesuchern eingetragen wurden:

  • Motorradmuseum Ibbenbüren - Mehr als 170 motorisierte Zweiräder werden in dem privat geführten Motorradmuseum ausgestellt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Motorradmuseum Ibbenbüren.

  • Aaseebad Ibbenbüren - Ein familienfreundliches Freizeitbad am Südufer des Aasees mit Wellenbecken, Riesenrutsche, von Palmen umsäumtem Felsenbecken, Grotte und vielen weiteren Attraktionen. Informationen unter www.aaseebad-ibbenbueren.de.

  • Sommerrodelbahn und Freizeitpark Ibbenbüren - Bereits seit 1926 rauschen die Besucher des Teutoburger Waldes hier auf einer 120 Meter langen Sommerrodelbahn ins Tal. Mit der Zeit kamen mit einem Märchenwald und einer Weltreise weitere Abenteuermöglichkeiten hinzu. Informationen unter www.sommerrodelbahn.de.

  • Lippisches Landesmuseum - Das größte und älteste Museum in Ostwestfalen-Lippe zeigt Exponate zur Landes- und Kulturgeschichte, Naturkunde, Prähistorie und vieles mehr. Informationen unter www.lippisches-landesmuseum.de.

  • Adlerwarte Berlebeck - Europas älteste erhaltene Greifvogelwarte in Detmold-Berlebeck zeigt Greifvögel im Freiflug. Informationen unter www.adlerwarte-berlebeck.de.

  • Uhrenmuseum in Bad Iburg - In dem Museum in Bad Iburg sind über 700 Uhren zu besichtigen, von der Taschenuhr bis zu Kirchturmuhren. Kurzinformationen unter Uhrenmuseum Bad Iburg.

  • Traktoren Museum - In Horn-Bad Meinberg werden zirka 60 Traktoren aus aller Welt und alte landwirtschaftliche Geräte gezeigt. Informationen unter www.traktoren-museum.de.

  • Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen - Rekonstruierte Bauwerke von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter auf einer Fläche von etwa 1,5 ha im Teutoburger Wald. Informationen unter www.afm-oerlinghausen.de.

  • Heimat-Tierpark Olderdissen - In einem 15 ha großen Park zeigt der städtische Tierpark der Stadt Bielefeld über 430 Tiere von zirka 100 verschiedenen Arten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Tierpark Olderdissen.

  • Kunsthalle Bielefeld - Das futuristische Gebäude gilt als ein Wahrzeichen Bielefelds. Es wurde 1968 von Philip Johnson entworfen und zeigt Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Informationen unter www.kunsthalle-bielefeld.de.

  • ISHARA in Bielefeld - Action, Spaß und Abenteuer, Abschalten und Entspannen aber auch Fitness, Wellness und Massage bietet das moderne Sport- und Freizeitbad in Bielefeld. Informationen unter www.ishara.de.

  • Museumshof Senne - Ein lebendiges Freilichtmuseum in Bielefeld, in dem man 400 Jahre Geschichte erleben kann. Informationen unter www.museumshof-senne.de.

  • Safaripark in Schloß Holte-Stukenbrock - Tiger, Löwen, Elefanten, Kamele, Giraffen, Nashörner, Antilopen, Zebras und viele weitere Wildtiere die man, in einer Umgebung, die dem natürlichen Lebensraum sehr nahe kommt, vom Auto aus beobachten kann. Informationen unter www.safaripark-stukenbrock.de.

  • Burg Ravensberg - Auf einer Anhöhe im Teutoburger Wald steht das Wahrzeichen des Ravensberger Landes. Die in Teilen erhaltene Burganlage wird von einer Stiftung betrieben und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Informationen unter www.stiftung-burg-ravensberg.de.

  • Aussichtsplattform Fernmeldeturm Dissen - Nördlich von Dissen steht in den Bergen des Teutoburger Waldes, auf dem Berg Steinegge, ein Fernmeldeturm, der in 25 m Höhe eine Aussichtsplattform besitzt. Diese ist über eine Wendeltreppe zugänglich und bietet einen sehr guten Blick über den Teutoburger Wald, das nördliche Münsterland und das Osnabrücker Land. Der Fernmeldeturm steht circa einen halben Kilometer vom Parkplatz an der Gaststätte Röwekamp entfernt. Die Lage des Fernmeldeturms von Dissen zeigen wir auf der Landkarte von OpenStreetMap.

Wir freuen uns über Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen im Teutoburger Wald, die in den nachfolgenden Eingabefeldern eingetragen werden können.


Weitere Urlaubstipps für Deutschland:

 

Ausflugs- oder Freizeittipp im Teutoburger Wald eintragen:

Name oder Pseudonym *:
Bezeichnung des Ausflugs- oder Freizeitziels *:
URL bzw. Link (wenn vorhanden):
Kurztext zum Ausflugs- oder Freizeitziel *:
E-Mail (wird nicht angezeigt) *:
Eingabe prüfen:

Unpassende und gesetzeswidrige Einträge werden unverzüglich gelöscht.

*Pflichtfelder



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.