Nordrhein-Westfalen - Städtereiseziele

Paderborn

Dom, Kaiserpfalzmuseum und Quelle in Paderborn

Dom, Kaiserpfalzmuseum und Rothobornpaderquellen - weiter »

n fünf Stellen der Stadt gluckert und rauscht es aus allen möglichen Löchern. Mehr als 200 Quellen befinden sich in der Paderborner Altstadt. Die Quellflüsse fließen durch romantische Stadtviertel und vereinen sich an der ehemaligen Stadtmauer zur Pader. Diese mündet nach gerade einmal 4 km in die Lippe und ist damit obendrein Deutschlands kürzester Fluss. Damit besitzt die westfälische Großstadt ein äußerst ungewöhnliches Naturphänomen.

Bereits seit Urzeiten zieht das Naturschauspiel die Menschen an. So wurden Siedlungsspuren gefunden, die bis zum Ende der Altsteinzeit zurückreichen. Im Jahr 776 ließ schließlich Karl der Große, nach der Unterwerfung der Sachsen, eine Pfalz an den Quellen errichten. Es wurde das Bistum Paderborn gegründet und die Grundlagen zur Entstehung der Stadt geschaffen.

Dank der hervorragenden Bedeutung Paderborns im Frankenreich und im späteren Heiligen Römischen Reich entwickelte sich hier schnell eine bedeutende Ansiedlung. Beeindruckende Bauwerke, wie der Dom, die Bartholomäuskapelle und die Grundmauern der Kaiserpfalz, zeugen von dieser Zeit. Später, beginnend mit dem Ende des 16. Jahrhunderts, spielte die Gegenreformation eine große Rolle. Durch das Wiedererstarken des Katholizismus entstanden Prunkbauten im Stil der Renaissance und des Barocks. Auf Schritt und Tritt trifft man deshalb auf Baudenkmäler aller Epochen. Gleichzeitig ist die Stadt auch sehr modern und dynamisch. Der Wiederaufbau nach 1945 wurde oft durch Zweckbauten realisiert, die gelegentlich wiederum durch modernere Bauwerke ersetzt werden. Die Stadt befindet sich dadurch im stetigen Wandel.

Ein Beispiel des wirtschaftlichen Aufschwungs in der Nachkriegszeit kann ebenfalls bewundert werden. Das auf dem Gelände der einstigen Paderborner Firma Nixdorf Computer AG stehende Heinz Nixdorf MuseumsForum gilt als das größte Computermuseum der Welt. Es zeigt unter anderem auch die bis zu 5000 Jahre zurückreichende Geschichte der Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnik. Nicht zuletzt besitzt Paderborn ein ebenso interessantes Umland. Bereits 4 km vom Stadtzentrum entfernt gibt es mit dem Renaissanceschloss Neuhaus eine weitere Attraktion. Außerdem sind die Sehenswürdigkeiten im Teutoburger Wald einfach erreichbar.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Paderborn:

Rathaus Paderborn Markt mit Gaukirche Busdorfkirche Liboriusstatue am Posthof Theodorianum am Kamp Marktkirche Paderborn Heising'sches Haus Franziskanerkirche St. Joseph Königstraße Paderborn Kloster St. Michael Adam-und-Eva-Haus Paderborn Bartholomäuskapelle Dom Paderborn Schloss Neuhaus

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Paderborn:

Weitere Informationen über Paderborn im Internet:

Tipps und Veranstaltungen für Silvester 2017 in Paderborn

Hotels in Paderborn von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Weihnachtsgeschenke bei Amazon

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.