Nordrhein-Westfalen - Städtereiseziele

Dortmunder Wahrzeichen

Dortmund besitzt viele Wahrzeichen, die zum Teil aus historischer und zum Teil aus neuer Zeit stammen. Sie werden nachfolgend als Sehenswürdigkeiten und markante Punkte in der Stadt vorgestellt.

Wahrzeichen von Dortmund:

Dortmunder U
Auf dem Dach des höchsten Gebäudes des ehemaligen Stammsitzes der Dortmunder Union-Brauerei befindet sich ein in vier Richtungen zeigendes goldenes U. Das Bauwerk wurde zu einem Wahrzeichen von Dortmund. Es dient seit 2010 als Kultur- und Kreativzentrum mit Museen, Ausstellungsflächen, Vereinsräumen und Forschungsstätten und ist somit ein wichtiger Anziehungspunkt der Stadt. An der Außenfläche unter dem U wird Videokunst gezeigt, es gibt eine Sammlung von moderner und zeitgenössischer Kunst im Museum Ostwall und vieles mehr.
Reinoldikirche
Als älteste erhaltene Kirche im historischen Stadtkern von Dortmund ist das ab dem 13. Jahrhundert als Stadt- und Ratskirche erbaute Bauwerk zugleich das älteste Wahrzeichen der Stadt.
Westfalenhalle
Mit seiner freitragenden Dachkonstruktion ohne Stützpfeiler wurde auch die am Rheinlanddamm stehende Westfalenhalle zu einem Wahrzeichen von Dortmund. Die nach dem Zweiten Weltkrieg neu errichtete Halle bietet Platz für mehr als 15.000 Zuschauer.
Fernsehturm Florian
Der im Westfalenpark stehende Florianturm, wie der Fernsehturm auch genannt wird, ist mit seinem Drehrestaurant und seinen Aussichtsplattformen ein beliebtes Ausflugsziel und ebenfalls ein Wahrzeichen von Dortmund.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Dortmund sind der Westfalenpark und das Industriemuseum Zeche Zollern.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Dortmund:

Weitere Informationen über Dortmund im Internet:





Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Feiertage in Deutschland

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.