Niedersachsen - Städtereiseziele

Helmstedt

Juleum Novum Universität Helmstedt

Juleum Novum der ehemaligen Universität

Foto: Times - CC BY-SA

as an der Grenze zu Sachsen-Anhalt liegende Helmstedt ist ein besonderes attraktives touristisches Kleinod. Uralte Kirchen und Klöster, mit zum Teil noch romanischer Architektur, und viele reich verzierte Fachwerkhäuser geben der historischen Altstadt ein betörendes Aussehen. An jeder Ecke ist deutlich sichtbar, dass Helmstedt auf eine glückliche Vergangenheit zurückblickt. Wenngleich die kleine Stadt immer etwas im Schatten benachbarter Handelsmächte blieb, partizipierten auch die hiesigen Bewohner am mitteleuropäischen Warenaustausch. So war Helmstedt im Mittelalter zum Beispiel auch ein Mitglied der Hanse; wenn auch das kleinste.

Auffälligstes Bauwerk der Stadt ist das Aula-Gebäude der ehemaligen Academia Julia. Es sieht aus wie ein kleines Schloss und erinnert mit seiner erhabenen Renaissancearchitektur an die von Herzog Julius privilegierte und einst weit über die Landesgrenze hinaus berühmte Universität. Die Bildungsstätte wurde 1576 gegründet und bestand bis zum Jahr 1810; dann wurde sie infolge der napoleonischen Herrschaft geschlossen. Von der Universität zeugen heute noch die vielen geschmackvoll ausgestatteten Wohnhäuser der einstigen Professoren, denen die Stadt einen Großteil ihres historischen Charmes zu verdanken hat.

Doch auch außerhalb des Stadtzentrums gibt es interessante Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. Helmstedt liegt nämlich inmitten des Naturparks Elm-Lappwald. Hervorzuheben ist hierbei das östlich der Stadt liegende Brunnental. Es ist von einem großen Waldgebiet umgeben und besitzt herrliche Parkanlagen, Wanderwege und Teiche. 1755 wurden hier schwefel- und kohlensaure Quellen entdeckt und daraufhin der Stadtteil Bad Helmstedt gegründet. Villen und alte Kuranlagen geben dem beliebten Naherholungsgebiet heute ein mondänes Aussehen, auch wenn die Quellen inzwischen versiegt sind. Hier befindet sich auch das Helmstedter Brunnentheater, in dem von Mai bis September Aufführungen gegeben werden. Nur wenig weiter war bis 1989 die Welt zu Ende - und andere von der Welt ausgeschlossen - denn hier verlief der Todesstreifen der DDR. Deshalb wurde in der Stadt auch das Zonengrenz-Museum eingerichtet, in dem an die einstige Teilung Deutschlands und an den ehemaligen Grenzübergang Helmstedt-Marienborn erinnert wird. Der Grenzübergang befand sich auf der Autobahn von Berlin nach Hannover, der damals meistbefahrenen Transitstrecke nach Westberlin.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Helmstedt:

Weitere Informationen über Helmstedt im Internet:

Tipps und Veranstaltungen für Silvester 2017 in Helmstedt

Hotels in Helmstedt von Hotel.de für wenig und für viel Geld.




Amazon Versandkosten sparen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.



Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Niedersachsen