Mecklenburg-Vorpommern - Städtereiseziele

Schwerin

Pfaffenteich mit Schweriner Dom in Schwerin

Pfaffenteich mit Schweriner Dom - weiter »

ie Landschaftsbezeichnungen in Deutschlands Norden sind schon eigenartig: Kleine Hügel heißen hier Berge und Seen heißen Teiche. Genauso verhält es sich auch in Schwerin. Mitten in der Stadt liegt dort ein 12 ha großer Binnensee, in dem sogar ein Schiff als Nahverkehrsmittel Runden dreht - und der wird schlicht als Pfaffenteich bezeichnet. Diese Namensgebung besagt, dass der See künstlich angelegt wurde. Und so ist es auch. Schon die Errichtung eines kleinen Dammes reichte, um hier im 12. Jahrhundert eine sumpfige Niederung voll Wasser laufen zu lassen.

Damit sind wir auch schon bei der Geschichte der Stadt. Die entstand, nachdem Heinrich der Löwe im Jahr 1160 auf dem Boden des heutigen Schwerin die letzte Bastion der unchristlichen Westslawen eroberte. Um die überlebenden Bewohner in den Schoß der Kirche aufzunehmen, wurde Schwerin 1167 zum Bischofssitz auserkoren. Gleichzeitig wurde die Grafschaft Schwerin gegründet, womit der Aufstieg der heutigen Landeshauptstadt zur Residenzstadt von Mecklenburg begann. Jahrhundertelang war Schwerin seither Sitz Schweriner Grafen und Mecklenburger Herzöge.

Wer nun aber nach Spuren aus der Zeit des Mittelalters sucht, wird feststellen, dass diese vor rund 150 Jahren geschickt kaschiert wurden. Stattdessen fällt auf den ersten Blick eine luxuriöse Bebauung im Stil des Klassizismus und des Historismus ins Auge. Die entstand, nachdem Großherzog Paul Friedrich I. im Jahr 1835 von Schloss Ludwigslust nach Schwerin umzog, um das 1764 von seinen Vorfahren verlassene Schweriner Schloss wieder zur herzoglichen Residenz auszubauen. Da der Herzog und sein Sohn in puncto Extravaganz anderen europäischen Fürsten in nichts nachstehen wollten, erhielt gleich die ganze Stadt ein neues Aussehen.

Da alles bis heute weitgehend erhalten ist, können sich Einheimische und Gäste gleichermaßen an einer Vielzahl von Meisterwerken der Architekten, Gärtner und Künstler aller Art erfreuen. Wobei auch in jüngerer Zeit viel Sehenswertes entstand. Gleichsam hat Schwerin auch auf dem Gebiet der Unterhaltung viel zu bieten. Hier möchten wir besonders auf die Inszenierungen des Mecklenburgischen Staatstheaters hinweisen.

Schwerin ist aber auch von einer abwechslungsreichen Natur mit vielen Gewässern umgeben. Allein zwölf Seen liegen auf dem Stadtgebiet. Sie bieten gerade im Sommer mit ihren ufernahen Parkanlagen und naturnahen Wäldern viele Erholungs- und Erlebnismöglichkeiten am, im und auf dem Wasser. Neben Bade- und Wassersportmöglichkeiten werden auch Schifffahrten auf dem Schweriner See und den angrenzenden Gewässern angeboten. Es gibt in der Stadt einfach das ganze Jahr über viel zu sehen und zu erleben.

Außerdem können hier Tickets für Stadtführungen und Stadtrundfahrten in Schwerin gebucht werden.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Schwerin und das Schweriner Schloss:

Staatstheater und Staatliches Museum Siegessäule im Alten Garten Staatskanzlei Schloßstraße Fachwerkhaus von 1698 Buschstraße mit Dom Säulengebäude am Markt Rathaus Rathaus am Schlachtermarkt Villa am Pfaffenteich Arsenal am Pfaffenteich Neustädtisches Palais Schelfkirche Schweriner Schloss Thronsaal im Schlossmuseum Orangerie im Burggarten Skulptur im Burggarten Sichtachse im Schlosspark Bundesgartenschaugelände Großherzogin Alexandrine Freilichtmuseum Mueß

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Schwerin:

Weitere Informationen über Schwerin im Internet:

Faschingsveranstaltungen in Schwerin


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Veranstaltung kostenlos eintragen
Feiertage in Deutschland
Tourismusmarketing
Responsive Webdesign
Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Abstimmen für die schönsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Mecklenburg-Vorpommern.