Bayern - Städtereiseziele

Rothenburg ob der Tauber

Rathäuser in Rothenburg ob der Tauber

Altes (mit Turm) und neues Rathaus am Marktplatz - weiter »

othenburg ob der Tauber gilt als die mittelalterlichste Stadt Deutschlands. Die fast vollständig erhaltene, begehbare Stadtmauer, die vielen historischen Baudenkmäler und die verschachtelten alten Gassen versetzen den Besucher tatsächlich in eine Atmosphäre die an längst vergangene Zeiten erinnert. Zu verdanken ist das einer jahrhunderte lang stagnierenden Stadtentwicklung. So fiel die ursprünglich sehr reiche Freie Reichsstadt nach dem 30-jährigen Krieg für lange Zeit in die Bedeutungslosigkeit. Selbst der industrielle Aufschwung der Gründerzeit scheint um Rothenburg einen Bogen gemacht zu haben. Doch bereits Ende des 19. Jahrhunderts erkannte man, dass aus dem mehrere hundert Jahre andauernden Dornröschenschlaf touristisches Kapital zu schlagen ist. Die alten Bauwerke wurden nun bewusst erhalten. Einen besonderen Einfluss hat dabei der 1898 gegründeten Verein "Alt-Rothenburg" (www.alt-rothenburg.de), welcher sich bis zum heutigen Tag beherzt für die Erhaltung der alten Bausubstanz einsetzt.

Die Stadt liegt auf einem Plateau, 65 Meter oberhalb des Taubertals. Das Tal ist nahezu unbebaut, weshalb man von hier einen ungestörten Blick auf die einmalige historische Silhouette genießen kann. Rothenburg ob der Tauber gehört mit jährlich über zwei Millionen Gästen zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Bayerns. Obwohl sich die Stadt als ein großes Freilichtmuseum präsentiert und für Ausländer die "typisch Deutsche Stadt" ist, verbirgt sich hinter den alten Fassaden auch eine moderne Lebensweise. Diese hat sich auch an die regionalen Besonderheiten angepasst, die durch den Tourismus und die regelmäßige Sperrung der Stadttore für den Fahrzeugverkehr bestehen.

Alljährlich am Pfingstwochenende findet in Rothenburg ob der Tauber ein besonders beliebtes Spektakel statt, wenn die Ratsherren während des Deißigjährigen Krieges, durch einen Meistertrunk, die Stadt vor der Zerstörung durch den katholischen General Graf Johann Tserclaes retten.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Rothenburg ob der Tauber:

Markusturm Obere Schmiedgasse mit Ratstrinkstube im Hintergrund Fachwerkhäuser am Marktplatz Patrizierhäuser am Marktplatz Gewölbe des alten Rathauses Siebersturm Mittelalterliche Trinkstube in der Burggasse Herrngasse mit Blick zum Burgturm Spital: Haus des Spitalbereiters Stadtmauer am Klingenschütt St.-Jakobs-Kirche Durchfahrt unter der St.-Jakobs-Kirche Burgtor Stadtmauer Rothenburg Kobolztor Stadtmauer Würzburger Tor Klingentor Spitalbastei der Stadtbefestigung

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Rothenburg ob der Tauber:

Weitere Informationen über Rothenburg ob der Tauber und das Mittelalter im Internet:


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Veranstaltung kostenlos eintragen
Feiertage in Deutschland
Tourismusmarketing
Responsive Webdesign
Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Bayern.