Bayern - Urlaubsziele

Urlaub und Ausflug im Bayerischen Wald

Blick vom Kadernberg bei Schönberg im Bayerischen Wald

Blick vom Kadernberg bei Schönberg

Foto: Gerhard Laußer - www.bayerischer-wald-ferien.de

er "Woid", so wie das hauptsächlich in Niederbayern liegende Mittelgebirge von den Einheimischen genannt wird, bildet den Kern des größten zusammenhängenden Waldgebietes in Europa. Mit seinen hohen Bergen und den kaum berührten, naturnahen Wäldern ist der Bayerische Wald das ideale Urlaubsgebiet für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Deshalb entstand in dieser dünn besiedelten Region bereits 1970 der erste Nationalpark Deutschlands. Viele Aussichtstürme auf den oft mehr als 1.000 Meter hohen, dicht bewachsenen Gipfeln dieser Mittelgebirgslandschaft belohnen die Wanderer mit phantastischen Rundblicken. Daneben ist der Bayerische Wald auch ein gern besuchtes Wintersportgebiet mit mehreren Pisten, die mittels Liftanlagen für den Skisport erschlossen sind.

Genau genommen handelt es sich bei dem Bayerischen Wald um zwei parallel verlaufende, von einer breiten Senke geteilte Gebirgszüge, wobei der nordöstliche Teil geologisch gesehen eigentlich zum tschechischen Böhmerwald gehört. Im Norden geht die Gebirgskette in den Oberpfälzer Wald und im Süden in den österreichischen Sauwald über. Jahrhunderte lang wurde die gesamte Bergregion deshalb auch als Böhmerwald bezeichnet. Erst durch den Zerfall des Deutschen Bundes im Jahr 1866, durch den das böhmische Territorium endgültig aus dem deutschen Staatsgebiet ausschied, und der späteren Abriegelung der Grenze zum heutigen Tschechien entstand die Bezeichnung Bayerischer Wald. Zur Unterscheidung der beiden Gebirgszüge haben sich heute die Begriffe Vorderer und Hinterer Bayerischer Wald durchgesetzt.

Die gesamte Region lebt hauptsächlich von Landwirtschaft und Tourismus. Deshalb ist ein Urlaub oder Aufenthalt im Bayerischen Wald besonders angenehm und erholsam.

Sehenwürdigkeiten und Ausflugziele im Bayerischen Wald:

Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald
Am Ortsrand von Neuschönau liegt das Nationalparkzentrum Lusen des Nationalparks Bayerischer Wald, das ein Informations- und Erlebniszentrum für Groß und Klein ist. Am populärsten ist hier der Baumwipfelpfad, der 2009 mit einer Länge von 1.300 Metern als der längste der Welt eröffnet wurde. Er verläuft auf einer Höhe von 8 bis 25 Metern und endet an einem 44 Meter hohen Aussichtsturm.
Rieslochfälle
Mit einer Gesamthöhe von 55 Metern sind die an einer Schlucht über fünf Kaskaden stürzenden Rieslochfälle die größten Wasserfälle im Bayerischen Wald. Sie befinden sich im Naturschutzgebiet Riesloch, das von einem Wanderparkplatz in Bodenmais nach circa einer halben Stunde über einen markierten Wanderweg zu erreichen ist.
Rodel-Paradies Sankt Englmar
Mit dem Bayerwald-Coaster, dem Bayerwald-Bob, den Bumper-Booten, einem Spielparadies, einem Streichelzoo, einem Erlebnisaussichtsturm, einem Sky Dive, einer Indoor Halle und vielen weiteren Möglichkeiten ist das Rodel-Paradies Sankt Englmar ein abwechslungsreiches Ausflugsziel für die ganze Familie und für jedes Alter.
Feng Shui-Kurpark in Lalling
Eine Hauptattraktion im Lallinger Winkel, einem Hochtal im Bayerischen Wald, ist der nach den Regeln der chinesischen Philosophie Feng Shui gestaltete Kurpark. Im Sommer lädt hier außerdem der Kursee zum Baden ein.
Schloss Egg
Ursprünglich war das nördlich von Deggendorf stehende Schloss eine Wasserburg, die im 19. Jahrhundert im romantischen Stil aufgehübscht wurde. Es gibt prunkvolle Innenräume, die bei einer Führung besichtigt werden können. Besonders beliebt ist aber auch der Biergarten im Schlosspark.
 

Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald, die auch von den Seitenbesuchern eingetragen wurden:

  • Museumsdorf Bayerischer Wald - 150 bäuerliche Gebäude aus der Zeit von 1580 bis 1850 stehen auf einem riesigen Gelände bei Tittling. Beim Besuch des Freilichtmuseums mit seinen zirka 60.000 volkskundlichen Objekten sollte man viel Zeit einplanen. Informationen unter www.museumsdorf.com.

  • Museumsdörfer in Massing und Finsterau - Zwei weitere Freilichtmuseen befindet sich in 1.000 Metern Höhe an der Grenze zu Tschechien. Sie zeigen anschaulich die Geschichte des kargen dörflichen Lebens im Bayerischen Wald. Informationen unter www.freilichtmuseum.de.

  • Waldwipfelweg in Sankt Englmar - Nicht nur die Wipfel der Bäume können auf dem Baumkronenpfad im Donau-Wald des Bayerischen Waldes betrachtet werden, sondern in der Ferne ist auch das Alpenpanorama zu sehen. Außerdem gibt es noch einen Naturerlebnispfad, einen Pfad der optischen Phänomene, das verkehrt herum gebaute Haus am Kopf, das Woid Wipfe Häusl und einen kleinen Zoo. Informationen unter www.waldwipfelweg.de.

  • Keltenhof Gabreta - In nachgebauten frühgeschichtlichen Häusern wird das Leben unserer keltischen Vorfahren anschaulich dargestellt. Dabei werden alte Handwerkstechniken gezeigt, bei denen man aktiv mitmachen kann. Außerdem zeigen viele Beispiele, wie die Landwirtschaft der Kelten funktionierte. Informationen unter www.gabreta.de.

  • Silberbergwerk Bodenmais - Das 1313 erstmals erwähnte ehemalige Silber- und Vitriolbergwerk dient heute als Besucherbergwerk. Informationen unter www.silberberg-online.de.

  • Großer Arber - Der mit 1456 über NN liegende waldfreie Berg ist der höchste Berg des Bayerischen Waldes. Den unter Naturschutz stehenden Gipfel kann man auch mit einer Seilbahn erreichen. Im Winter gibt es hier sehr gute Wintersportbedingungen. Informationen unter www.arber.de

  • Roding - Die romantisch an der Regen im Naturpark Vorderer Bayerischer Wald liegende Stadt besitzt viele historische Bauwerke. Informationen unter www.roding.de.

  • Perlsee bei Waldmünchen - Mit seinem Badestrand und seinen Freizeitmöglichkeiten ist der künstlich angelegte See ein beliebtes Ausflugsziel im Bayerischen Wald. Zu den Freizeitangeboten am See gehören auch Ausleihmöglichkeiten von Ruder- und Tretbooten sowie ein Hoch- und Niederseilgarten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Perlsee.

  • Hirschenstein bei Achslach - Dank seines Aussichtsturms ist der 1.089 Meter hohe Berg im Bayerischen Wald ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Der Gipfel befindet sich in der Nähe des Schuhflecks, einer bekannten Kreuzung mehrerer Wanderwege. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Hirschenstein

  • Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum in Regen - In dem Museum wird die Geschichte der niederbayerischen Agrarwirtschaft im Zusammenhang zur sozialen Entwicklung vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart dargestellt. Informationen unter www.nlm-regen.de.

  • Waldmuseum Zwiesel - Ein spannendes Museum, in dem die Tier- und Pflanzenwelt des Waldes anhand von Exponaten und großen Dioramen gezeigt wird. Hierzu gehört auch eine Pilzlehrschau und zusätzlich die Ausstellung des original erhaltenen Inventars der Stadtapotheke aus dem Jahr 1870. Das Waldmuseum ist somit ein ideales Ausflugsziel, das bei jedem Wetter, also auch bei Regenwetter besucht werden kann. Informationen unter www.waldmuseum-zwiesel.de.

  • Glasmuseum Frauenau - Frauenau liegt im Bayerischen Wald an der Glasstraße. Deshalb erinnert in der Gemeinde ein Glasmuseum an die Tradition der Glasmacher und Glasveredler. Die Ausstellung lädt zu einer Zeitreise durch die Kulturgeschichte des Glases von der Antike bis zur Gegenwart ein. Außerdem gibt es in Frauenau einen Skulpturenpark mit monumentalen Glasobjekten von internationalen Künstlern. Informationen unter www.glasmuseum-frauenau.de.

  • Schloss Wolfstein in Freyung - Schon um 1200 wurde das heutige Schloss als Burg errichtet. Die Stadt Freyung hat der später als Jagdschloss genutzten Anlage ihre Entstehung zu verdanken. Heute beherbergt das Schloss eine Sammlung zeitgenössischer Kunst und ein Jagd- und Fischereimuseum. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Wolfstein.

  • Wackelstein bei Loh - Ein 50 Tonnen schwerer Felsbrocken, der zum Wippen gebracht werden kann. Er befindet sich in der Nähe des Ortsteils Loh in der Gemeinde Saldenburg.

  • Saußbachklamm bei Waldkirchen - An einem von Felsbrocken gesäumten Wildbach führt vom Stadtrand Waldkirchen aus ein wunderschöner Wanderweg durch das Naturschutzgebiet Saußbachklamm.

  • Wanderbahn im Regental - Zwischen Viechtach und Gotteszell fahren regelmäßig historischen Schienenfahrzeugen durch das wildromantische Tal des Schwarzen Regen. Informationen unter www.wanderbahn.org.

  • Freizeitzentrums Hohenbogen (Neukirchen beim Heiligen Blut) - Am über 1.000 Meter Hohen Bogen, einem Höhenzug des Bayerischen Waldes, befindet sich eine Sesselbahn, die im Winter zum Skifahren und im Sommer zum Wandern und für eine Sommerrodelbahn genutzt wird. An der Talstation können sich die Kinder außerdem mit Graskartfahren, Rennautos, Quads und einem Spielbagger sowie auf Skaterbahnen amüsieren. Informationen unter www.hohenbogen.de.

  • Pfahl bei Viechtach - Der Pfahl ist eigentlich ein 150 km langer Quarzgang, der sich durch einen großen Teil des Bayerischen Waldes zieht. An vielen Stellen ragt er als eine Felsenmauer bis zu 40 Meter aus dem Boden. Besonders gut ist die Naturerscheinung nordöstlich von Viechtach zu sehen, in der Nähe der Bundesstraße 85. Dort führt auch ein Wanderweg entlang, an dessen Beginn ein Parkplatz liegt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Pfahl (Bayerischer Wald).

  • Nationalpark Bayerischer Wald - Mit seinen Hochwäldern und Hochmooren ist der Bayerische Wald ein einmaliges Naturressort, welches seit 1970 als Nationalpark unter Schutz gestellt ist. Knapp 25 Prozent der Vegetationsflächen bleiben seitdem vollkommen sich selbst überlassen. Informationen unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de.

Wir freuen uns über weitere Tipps zu Touristenattraktionen, Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Freizeitangeboten im Bayerischen Wald, die am Seitenende eingetragen werden können.


 

Ausflugsziel oder Touristenattraktion für den Bayerischen Wald eintragen:

Name oder Pseudonym *:
Bezeichnung des Ausflugs- oder Freizeitziels *:
URL bzw. Link (wenn vorhanden):
Kurztext zum Ausflugs- oder Freizeitziel *:
E-Mail (wird nicht angezeigt )*:
Eingabe prüfen:

Unpassende und gesetzeswidrige Einträge werden unverzüglich gelöscht.

*Pflichtfelder



Veranstaltung kostenlos eintragen
Feiertage in Deutschland
Tourismusmarketing
Responsive Webdesign
Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Bayern.