Thüringen - Veranstaltungen

GutsMuths-Rennsteiglauf 2017

Jedes Jahr im Mai treffen sich auf dem Rennsteig des Thüringer Waldes mehr als 14.000 Menschen um als aktive Teilnehmer bei einem ganz besonderen Massensportereignis teilzunehmen, das inzwischen als der größte Crosslauf Mitteleuropas gilt. Der in der wunderschönen Bergwelt, auf einem der beliebtesten Wanderwege Deutschlands, stattfindende Rennsteiglauf unterteilt sich dabei für die Läufer in verschiedene Schwierigkeitsklassen. So gibt es den

  • Supermarathon, mit einer Streckenlänge von 72,7 Kilometern, wobei die Starthöhe 196 m NN beträgt und der höchste Punkt 973 m NN.
  • Marathon, mit einer Streckenlänge von 43,1 Kilometern, der auf den Höhen des Thüringer Waldes in Neuhaus am Rennweg beginnt.
  • Halbmarathon, mit einer Streckenlänge 21,1 Kilometern und dem Beginn in Oberhof.

Außerdem gibt es Wanderungen bzw. Nordic Walking-Strecken sowie Crossläufe für Kinder und Jugendliche.

Der Beginn ist an unterschiedlichen Startplätzen und zu verschiedenen Uhrzeiten. Die Anmeldung zum GutsMuths-Rennsteiglauf muss spätestens 3 Wochen vorher erfolgen.

Termine, weitere Informationen und Anmeldeformular zum Rennsteiglauf:

Kurzgeschichte des Rennsteiglaufs:

Am 12. Mai 1973 liefen erstmals vier Teilnehmer von der Hohen Sonne bei Eisenach bis nach Masserberg. Sie rannten noch ohne Wettkampfabsicht und verursachten ohne es zu ahnen oder zu beabsichtigen eine Massenbewegung. Die Liste der Teilnehmer hat sich seither fast jedes Jahr gesteigert. Um den Lauf möglichst für viele Menschen attraktiv zu machen, kamen immer wieder neue Streckenlänge und Schwierigkeitsgrade hinzu.

Weitere Veranstaltungen in Thüringen:

Auf unserem Veranstaltungsplan für Thüringen sind viele weitere interessante Veranstaltungen eingetragen.


Hier Ihre Veranstaltung in Thüringen kostenlos eintragen.



Veranstaltung kostenlos eintragen
Feiertage in Deutschland
Tourismusmarketing
Responsive Webdesign
Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.